HSG verteidigt weltweite Führungsposition
05.11.2019

HSG verteidigt weltweite Führungsposition

Die „Financial Times“ hat Strategy and International Management der Universität St.Gallen zum weltweit besten Master-Studiengang für Management 2019 gekürt. Die HSG verteidigt damit ihren Spitzenplatz der vergangenen Jahre.

Die „Financial Times“ vergleicht für ihre Rangliste die Master-Programme für Management von 100 internationalen Hochschulen, wie es in einer Medienmitteilung der Universität St.Gallen heisst. Die HSG hat dabei in diesem Jahr mit ihrem Studiengang Strategy and International Management (SIM-HSG) zum neunten Mal in Folge den Spitzenplatz erreicht. Auf Platz zwei folgt die HEC Paris und auf dem dritten Rang London Business School und die internationale Essec Business School.

„Die Art, wie das SIM-Programm Management-Ausbildung begreift und vermittelt, macht es neben vielen anderen guten Programmen so einzigartig“, wird SIM-HSG Managing Director Omid Aschari (Bild) in der Mitteilung zitiert. „Wir fragen in erster Linie nach Zweck (‚purpose’) und Werten (‚values’), während wir Studenten unternehmerischen Scharfsinn und Fähigkeiten vermitteln, die sie als effektive Führungskräfte brauchen werden.“

Für die Bewertung waren mehrere Faktoren ausschlaggebend. Dazu gehören „der Beitrag des Programmes für die Erreichung von beruflichen Zielen der Alumni, das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Internationalität der Programme oder die Balance zwischen männlichen und weiblichen Studierenden“, wie es in der Mitteilung der HSG heisst.