HSG Learning Center erhält Baubewilligung
11.07.2019

HSG Learning Center erhält Baubewilligung

Die HSG Stiftung hat für das HSG Learning Center das Baurecht des Knatons sowie die Baubewilligung der Stadt St Gallen erhalten. Das sei ein bedeutender Meilenstein, teilt die Universität St. Gallen mit.

In Zeiten digitalisierten Wissens müssen sich Lehrinhalte künftig auf Kompetenzen konzentrieren, in denen der Mensch den Mehrwert generiert: Logisches Denken und Problemlösen, soziale und emotionale Kompetenzen, Kollaboration sowie Kreativität. Diese didaktische Vision soll sich im HSG Learning Center manifestieren und so neue Lehr- und Lernformate für die Zukunft ermöglichen, teilt die Universität St. Gallen mit. Die HSG Stifitung realisiert neben dem Bibliotheksgebäude das HSG Learning Center. Mit den rund 500 bis 700 innovativen Lern- und Arbeitsplätzen kann zusätzlicher Raum für das Lernen im digitalen Zeitalter geschaffen werden.

Einvernehmliche Lösungen
Das Baugesuch wurde anfangs 2019 eingereicht und die Anwohnerinnen und Anwohner informiert. Insgesamt gingen vier Einsprachen ein, die alle einvernehmlich beigelegt werden konnten. Die Gebäudehöhe ab Strassenniveau beträgt weniger als ursprünglich geplant, da das Terrain tiefer ausgehoben wird. Um Lichtemissionen zu reduzieren, werden die Fenster des HSG Learning Centers am Abend und in der Nacht verdunkelt. Lärmemissionen am Abend werden durch Zugangsbeschränkungen auf den Terrassen vermindert.

Spatenstich und Baubeginn
Nachdem der Regierungsrat des Kantons St.Gallen der HSG Stiftung das Baurecht für das HSG Learning Center gewährt hat, erfolgte am 5. Juli 2019 die Erteilung der Baubewilligung durch die Stadt St.Gallen, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Detailplanung für den Bau des Gebäudes ist bereits fortgeschritten. Die Umsetzung ist durch einen Generalunternehmer vorgesehen. Der Spatenstich erfolgt voraussichtlich im November 2019, gefolgt vom Baubeginn im Frühjahr 2020. Ab dann ist an der Guisanstrasse, welche unmittelbar beim Areal liegt, mit einem erhöhten Bauverkehr zu rechnen. Eine sichere Verkehrsabwicklung an der Guisanstrasse wird in Absprache mit den Behörden gewährleistet. 

Eigenständig und wandelbar 
Das Projekt mit einer Geschossfläche von rund 7000m2 sieht eine Struktur aus mehreren Würfeln auf einem Raster (Grid) angeordnet vor. Damit nimmt das Gebäude auf die Kleinteiligkeit des Wohnquartiers Rücksicht und besticht gleichzeitig durch seine Eigenständigkeit. Die Struktur des Gebäudes ist so angelegt, dass die Räumlichkeiten verändert werden können – ganz den didaktischen Bedürfnissen entsprechend. In der Vorlesungszeit wird das HSG Learning Center insbesondere für moderne Unterrichtsformen genutzt, während in den Lern- und Prüfungsphasen das Raumangebot mit Lernplätzen ergänzt wird.

Eine Initiative der HSG Stiftung
Die HSG Stiftung finanziert den Bau vollumfänglich über Schenkungen. Für die Erstellung und die Innenausstattung des HSG Learning Centers sind 40 bis 50 Mio. Franken veranschlagt. Um das Gebäude in den Folgejahren gemäss dem didaktischen Konzept betreiben zu können, geht die HSG Stiftung von weiteren 10 Mllionen Franken aus. Gesamthaft zielt die Spendeninitiative somit auf einen Betrag von rund 60 Millionen Franken. Bislang konnten 50 Millionen Franken gesammelt werden.

Nachhaltig und flexibel

Aufgrund seines effizienten Energiekonzepts, der Nachhaltigkeit von Konstruktion und verwendeten Materialen sowie einer intelligenten Wassernutzung erfüllt das HSG Learning Center den Minergie-Standard. Die Heizung und Kühlung werden über Erdsondenfelder und über ein Free-Cooling-System erfolgen.

Bild: Sou Fujimoto Architekten, www.mir.no