St.Gallen

HSG erhält institutionelle Akkreditierung bis 2029

HSG erhält institutionelle Akkreditierung bis 2029
Lesezeit: 2 Minuten

Der Schweizerische Akkreditierungsrat hat der Universität St.Gallen (HSG) die institutionelle Akkreditierung gemäss Hochschulförderungs- und -koordinationsgesetz (HFKG) für sieben Jahre (2022-2029) ausgesprochen.

Im Rahmen des Akkreditierungsverfahrens wurde das Qualitätssicherungssystem der Universität mittels Standards für die Bereiche Qualitätssicherungsstrategie, Governance, Lehre, Forschung, Dienstleistungen, Ressourcen sowie interne und externe Kommunikation begutachtet. Eine internationale Gruppe von Gutachterinnen und Gutachtern evaluierte den Ansatz der HSG bezüglich Qualitätssicherung und -entwicklung auf Basis umfangreicher Selbstevaluationsdokumente und zahlreicher Interviews. Befragt wurden Studierende, Alumni und Alumnae, Dozierende aller Stufen sowie Vertreterinnen und Vertreter des administrativen Personals, der Hochschulleitung und des Universitätsrates.

Wertvolle Aussenperspektive

Der differenzierte Blick von aussen betont die Stärken des Qualitätsansatzes der «gemeinsamen und geteilten Verantwortung» der Universität und stellt diesem ein positives Zeugnis aus. Hervorgehoben wird der «starke Teamgeist», das grosse «Engagement für die Universität» in allen Bereichen und eine hohe Partizipation der repräsentativen Gruppen bei der Entwicklung und Umsetzung des Qualitätssicherungssystems. Besonders gewürdigt wird die Beziehung der Universität zu ihrer Alumni-Organisation, der HSG-Stiftung und zum Kanton sowie die aktive Mitwirkung und der Einbezug der Studierenden in Entscheidungsprozesse und bei der Weiterentwicklung der Universität.

Auch interessant

Ehrenzeller tritt ab
St.Gallen

Ehrenzeller tritt ab

HSG-Studenten planen Solaranlage auf Sporthalle
St.Gallen

HSG-Studenten planen Solaranlage auf Sporthalle

HSG-Alumni glänzen im Jungunternehmer-Ranking
St.Gallen

HSG-Alumni glänzen im Jungunternehmer-Ranking

Nachhaltigkeit strategisch umfassender verankern

Der Universität St.Gallen wurde durch den Akkreditierungsentscheid eine zukunftsweisende Auflage mit auf den Weg gegeben: Unter Würdigung der Vielzahl bestehender Initiativen und Projekte ist der Bereich der Nachhaltigkeit noch stärker strategisch zu positionieren. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll die HSG eine übergeordnete Strategie entwickeln, die aufzeigt, wie die Universität für sie relevante SDGs identifiziert und welche Ziele sie sich für die ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit setzt. Die noch stärkere Auseinandersetzung mit den verschiedenen Dimensionen der Nachhaltigkeit und deren Zusammenspiel in den Bereichen Lehre, Forschung, Dienstleistung sowie Management und Verwaltung wird dadurch auf die strategische Ebene der Universitätsentwicklung gehoben und intensiviert.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://akkreditierungsrat.ch/akkreditierungsentscheide/institutionelle-akkreditierung

Auch interessant

HSG-Start-up «Vamoz» erhält 20‘000 Franken
St.Gallen

HSG-Start-up «Vamoz» erhält 20‘000 Franken

HSG will Campus im Vorarlberg eröffnen
St.Gallen

HSG will Campus im Vorarlberg eröffnen

HSG trägt zu Bundesratsentscheid für Schweizer Innovationsfonds bei
St.Gallen

HSG trägt zu Bundesratsentscheid für Schweizer Innovationsfonds bei