Thurgau

Häberli mit Glanzresultat zur Ständeratspräsidentin gewählt

Häberli mit Glanzresultat zur Ständeratspräsidentin gewählt
Lesezeit: 1 Minuten

Brigitte Häberli ist mit 45 von 45 gültigen Stimmen zur 200. Ständeratspräsidentin für die Amtsperiode 2022/23 gewählt worden. Die Ständerätin aus Bichelsee-Balterswil ist die erste Thurgauerin, erst die fünfte Frau und die erste Thurgauer Vertreterin, die seit 1976 in dieses Amt gewählt wurde.

«Gemeinsam, ensemble, insieme, ensemen schaffen wir das.» Mit diesen Worten schloss die neue Ständeratspräsidentin Brigitte Häberli ihre kurze Rede anlässlich ihrer glanzvollen Wahl, nachdem sie wenige Minuten zuvor auf dem Präsidentenstuhl Platz genommen hatte.

Sie freue sich mit allen auf ein intensives Jahr, betonte Häberli und betonte, dass die Herausforderungen von heute und morgen nur gemeinsam gemeistert werden können.

Im Anschluss an die Session lud die frischgebackene Ständeratspräsidentin zum Apéro riche mit Thurgauer Spezialitäten ein. Unter den zahlreichen Gratulantinnen und Gratulanten war auch der Gesamtregierungsrat des Kantons Thurgau, der nach Bern gereist war, um der Wahl beizuwohnen und Brigitte Häberli persönlich zu gratulieren.

Apéro für die Bevölkerung

Zwei Tage nach der Wahl, am Mittwoch, 30.November, finden im Kanton Thurgau die Feierlichkeiten statt. Brigitte Häberli kommt um 13.08 Uhr im Extrazug in Frauenfeld an. In der Stadtkaserne folgt der offizielle Festakt, an dem nebst vielen weiteren geladenen Gästen auch Bundesrat Alain Berset teilnehmen wird.

Nach dem Festakt folgt ein Apéro für die Bevölkerung. Ab 16.30 Uhr wird Häberli dann in ihrer Wohngemeinde Bichelsee-Balterswil gefeiert.

Auch interessant

Innovationen aus Zug und Sulgen
Thurgau

Innovationen aus Zug und Sulgen

Stadler kann in Polen mitbieten
Thurgau

Stadler kann in Polen mitbieten

Holcim und Hugelshofer elektrifizieren Zementlogistik
Thurgau

Holcim und Hugelshofer elektrifizieren Zementlogistik