09.10.2018

Grünenfelder spricht in Vaduz

Am 14. November findet unter dem Titel „Meet the President“ in Vaduz ein inspirierender Businesslunch statt. Als „President“ referiert Avenir-Suisse-Direktor Peter Grünenfelder (Bild). Er hat soeben das „Weissbuch Schweiz“ herausgegeben und gilt als kreativer Visionär und liberaler Hotshot

Mit dem Weissbuch Schweiz lanciert die Denkfabrik „avenir suisse“ die Diskussion über die Zukunft der Schweiz neu. Das bequeme Verharren im Altbekannten und das Verwalten des Erreichten verstellen den Blick auf den Notwendigkeiten – auf die Risiken, aber auch auf die Chancen der Zukunft. Dieser Einsicht folgend werden mit Zukunftsentwürfen jene grundsätzlichen Fragen aufgeworfen, denen sich die Gesellschaft heute stellen muss

Regionale Bedeutung mit Risch und Lüchinger
Für die Wirtschaft, zu der nicht nur die Unternehmen zählen, sondern wir alle als Arbeitnehmer und Konsumenten, zeitigen die präsentierten Szenarien höchst unterschiedliche Konsequenzen. Das individuelle Wohlergehen der Bewohner hängt entscheidend davon ab, welchen Weg wir heute einschlagen.

Was bewirkt das Weissbuch in der Schweiz und was heisst dies für unsere Region, für die Ostschweiz und das Fürstentum Liechtenstein? – Als Diskussionsteilnehmer werden Liechtensteins Wirtschaftsminister Daniel Risch und Brigitte Lüchinger, Präsidentin des Arbeitgeberverbandes Rheintal, mit dabeisein.

Peter Grünenfelder, Visionär und Stratege
Der neue Direktor ist seit zwei Jahren bei Avenir Suisse und hat in dieser Zeit alles auf den Kopf gestellt. Er entwickelt Zukunftsszenarien, ist gefragte Redner, doziert an verschiedenen Universitäten. Seine Meinung ist in der Politik und in der Wirtschaft gefragt. Grünenfelder gilt als kreativer Visionär, intelligenter Stratege und ultimativer Hotshot. Der Ökonom HSG, ein Liberaler durch und durch, will dafür sorgen, dass Avenir Suisse künftig nicht nur Reformvorschläge präsentiert, sondern auch zeigt, wie man sie umsetzen kann.

Die Teilnehmer des Businesslunches bekommen unentgeltlich Grünenfelders Weissbuch Schweiz. Das Zukunftsbuch stellt sechs ökonomisch fundierte Zukunftsszenarien dar. Der Bestseller mit einem Nachwort von alt Bundesrat Kaspar Villiger ist ein Weckruf zum konstruktiven Streiten

Ivo Berger, Künstler am Herd
Ivo Berger gilt in der Region als absoluter Spitzenkoch, als kreativer Künstler. Er ist mit 15 Gault-Millau-Punkten geadelt. Berger hat den Anspruch, stets den Gast und dessen Geschmack im Fokus zu haben: Nicht Trends nachzulaufen, sondern mit einer guten Portion Demut das eigene Können stets weiter auszubauen.

Das erwartet Sie am 14. November von 11.30 bis 14.30 Uhr in Vaduz:
- Referat zur Zukunft der Schweiz durch Peter Grünenfelder
- Diskussion: Was heisst dies für unsere Region? Mit Daniel Risch und Brigitte Lüchinger
- Exklusives Gourmetdinner, kreiert von Ivo Berger
- Getränke à discrétion
- Weissbuch Schweiz, auf Wunsch mit Widmung

Alle Details zum Businesslunch erfahren Sie auf www.meet-the-president.com.

Der LEADER ist Medienpartner des Anlasses.