Gipfeltreffen von Gründern, Innovatoren und KMUs
13.06.2019

Gipfeltreffen von Gründern, Innovatoren und KMUs

Das Startfeld Innovationsforum hat mit rund 200 Teilnehmern zum dritten Mal in Folge erfolgreich in St.Gallen stattgefunden – mit «Jäger und Sammler: Mehrwert durch Datennutzung» als Tagungsthema.

Die Bilder des Anlasses finden Sie hier.

Datennutzung ist in aller Munde. Welche Auswirkungen dies auf KMU, Start-ups und die Gesellschaft haben wird, wurde am Startfeld Innovationsforum vom 13. Juni thematisiert. Hochkarätige Speaker haben Themen wie die Entstehung eines Drohnenkompetenzzentrums in St.Gallen, die Rolle von Internet of Things (IoT) in KMU, Automatisierung von Prozessen durch Big Data oder die Freilegung von Unternehmenspotenziale durch künstliche Intelligenz (KI) in den Fokus gestellt. Das Programm beinhaltete ergänzend zu den Referaten anwendungsorientierte Workshops. Somit konnten die Teilnehmer am Startfeld Innovationsforum nicht nur Daten jagen und sammeln, sondern auch einen möglichst grossen Nutzen daraus ziehen.

Am Puls der Zeit
Das Startfeld Innovationsforum wurde wiederum von der Enterprise Development Group (EDG) und dem St.Galler Innovationsnetzwerk Startfeld organisiert. Dr. Cornelia Gut-Villa zeigt sich erfreut: «Wir haben bei der diesjährigen Durchführung einen neuen Besucherrekord erreicht. Das Tagungsthema beschäftigt sowohl Führungskräfte aus KMU wie auch Innovatoren und Gründer. Es freut uns sehr, dass sich Startfeld zu einer Community entwickelt hat, wo sich Gründer, Kreative und Unternehmer treffen, um an Lösungen für die Zukunft zu arbeiten.»

Fehler zum Lernen nicht selbst begehen
Der mit seinen humorvoll-satirisch-kritisch unverblümten Reden und Bücher bekannte Prof. Dr. Gunter Dueck, Autor, Mathematiker, Philosoph und Ex-IBM CTO präsentierte kurz vor Schluss des Startfeld Innovationsforums eigene Überraschungs-Crashs. Er hatte die richtigen Daten und Erkenntnisse, aber keiner wollte sie. Daher plädierte er für Training, Coaching und Mentoring für Innovatoren. Laut Dueck wissen oder beherzigen viele Innovatoren nicht, dass Fehler zum Lernen nicht grundsätzlich selbst begangen werden müssen. Dueck zog mit dem Speech die Teilnehmer in seinen Bann.

Weltveränderung durch Web 3.0
Insgesamt sieben Workshops wurden am Nachmittag zu praxisnahen Themen abgehalten. Workshopleiterin Bettina Hein hat erfolgreich mehrere Unternehmen in der Softwarebranche gegründet und lebte bis vor einem Jahr in Boston, bevor sie zurück nach St.Gallen kehrte. Die Mitgründerin von START Global, welche den START Summit organisiert, brachte den Teilnehmern in ihrem Workshop Berners-Lee Open Source Framework namens «Solid» näher. Dies gibt den Internetnutzern die Kontrolle über ihre Daten zurück und durchbricht die Datensilos.

Save the Date für 2020
Das nächste Startfeld Innovationsforum findet am 4. Juni 2020 statt.

Über Startfeld
Startfeld ist das Netzwerk für Innovationen und Start-ups rund um den Säntis. In allen Phasen der Innovation unterstützt Startfeld ambitionierte Gründer sowie etablierte KMU, die offen für Impulse sind und Neues vorantreiben. Die Träger von Startfeld sind die Empa, die Fachhochschule St.Gallen, die Stadt St.Gallen, die St.Galler Kantonalbank sowie die Universität St.Gallen.

Über die Enterprise Development Group
Die Enterprise Development Group (EDG), gegründet 1986, ist weltweit auf die Entwicklung von Innovationsstrategien, Geschäftsideen-Entwicklung, Digitale Transformation und Organisationsgestaltung sowie auf Change-Management spezialisiert. Der Hauptsitz von EDG ist in Palo Alto, Silicon Valley (USA) mit einer europäischen Hauptvertretung in St.Gallen und Offices in Nürnberg und Rom. EDG unterstützt die Kunden bei der Gestaltung einer Innovationsplattform, welche sicherstellt, dass sie in Zukunft auf den Kunden ausgerichtete Lösungen entwickeln und sie befähigt, langfristig exponentielles Wachstum zu erzielen und somit die Relevanz im Markt sicherstellt.