St.Gallen

Fust übernimmt Woodcoat

Fust übernimmt Woodcoat
Woodcoat-Inhaber Fabian Ramseier, Markus Fust, Inhaber der Fust AG, und Serge Eggler, Geschäftsleiter der Fust-Sparte FPP-Profipartner
Lesezeit: 2 Minuten

Die Schreinerei Fust AG aus Wil übernimmt die Woodcoat AG aus Thun. Damit ist Fust ab Januar der einzige Betrieb schweizweit, der Holzwerkstoffe pulverbeschichten kann.

Text: stz.

Die 2005 gegründete Thuner Firma Woodcoat AG ist der führende Schweizer Pulver-Beschichter von Holzwerkstoffen. Per 1. Januar 2023 legt sie nun ihre Produktion und die Markenrechte in die Hände der Wiler Schreinerei Fust AG.

Mit diesem strategischen Schritt verankert Woodcoat die Pulvertechnologie nach intensiver Pionierarbeit tiefer in der Holzbranche. Damit finden zwei starke Kompetenzen zu vereinter Stärke.

Für die Schreinerei Fust sind Pulverbeschichtungen von Holz bereits ein Teil der B2B-Sparte «FPP», dem Fertigungspartner für Holzprofis, der mit der Übernahme von Woodcoat zum nationalen Player wird.

Fust übernimmt elf von zwölf Mitarbeitern; die Marke, der Auftritt und die Website bleiben unverändert bestehen. Per 1. Mai 2023 wird aber der Produktionsstandort von Thun nach Wil verlagert.

Standort Wil wird ausgebaut

Die Schreinerei Fust betreibt seit 2021 eine technisch hochstehende Beschichtungsanlage. Mit dem Gewinnen von Woodcoat setzt Fust seine Innovationstrategie fort und schafft für Privat-, Gewerbe- und Industriekunden zusätzliche Möglichkeiten.

Die Pulvertechnik wird künftig auch bei Ecoleo (einem weiteren Fust-Standbein) eingesetzt. Der führende Schweizer Online-Schreiner wächst seit der Teilnahme in der TV-Sendung «Die Höhle der Löwen» kontinuierlich.

Im Zuge des Wachstums investiert die Fust AG nun in den Ausbau der eigenen Pulverbeschichtungsanlage am Standort in Wil.

Auch interessant

OLMA: Wieder auf statt neben der Bühne
St.Gallen

OLMA: Wieder auf statt neben der Bühne

Wie «Startfeld Start-ups» die Fusion des Switzerland Innovation Park Ost mit Startfeld wahrnehmen
St.Gallen

Wie «Startfeld Start-ups» die Fusion des Switzerland Innovation Park Ost mit Startfeld wahrnehmen

Nexpo: Hanke übernimmt
St.Gallen

Nexpo: Hanke übernimmt