12.10.2018

Fussballnacht: Jetzt Plätze sichern

Am 27. Oktober findet die 7. «Nacht des Ostschweizer Fussballs» in der Olma-Halle 9.1 statt. Bereits sind die meisten Plätze verkauft. Schnelles Reservieren unter fussballnacht.ch lohnt sich also für Private, Vereine und Firmen. Der Erlös der Charity-Veranstaltung kommt wiederum dem Ostschweizer Fussballnachwuchs zugute; Stargast 2018 ist die aktuell erfolgreichste Schweizer Formation «Pegasus».

100'000 Franken: Einen Check über diesen Betrag konnte das Organisationskomitee der Fussballnacht in den letzten sechs Jahren jeweils an «Future Champs Ostschweiz» überreichen, wo Nachwuchsspieler einheitlich ausgebildet werden. Besonders freut den OK-Präsidenten Martin Schönenberger, dass die Galanacht für einen guten Zweck jeweils ausverkauft ist: «Letztes Jahr hatten wir mit über 900 Gästen den Rekord.» Auch heuer sieht es nach einem ausverkauften Haus aus: Zwei Wochen vor der Veranstaltung sind schon die meisten Tickets weg.

Reservieren kann man sich Einzel- und Paartickets sowie Vierer- und Achtertische unter www.fussballnacht.ch. Ein Eintritt kostet 250 Franken – nicht ganz billig, aber für einen guten Zweck: Der Reinerlös kommt zu 100 Prozent unserem Fussballnachwuchs zugute. Man gönnt sich mit der Charity-Veranstaltung also nicht nur einen unvergesslichen Galaabend, sondern tut gleichzeitig etwas Gutes für den hiesigen Fussballnachwuchs. «Wir freuen uns, dass auch viele Firmen und Vereine die Fussballnacht entdeckt haben, um ihren Mitarbeitern, Mitgliedern oder Kunden eine tolle Feier zu offerieren», sagt Martin Schönenberger.

Mit den Bieler Hitparadenstürmern «Pegasus» und DJ Tanja La Croix bietet die Fussballnacht auch 2018 ein attraktives Rahmenprogramm. Im Mittelpunkt der Fussballnacht stehen allerdings nicht die Musikvirtuosen, sondern diejenigen aus der Welt des Ostschweizer Fussballs: Es werden der Spieler und die Spielerin, die Nachwuchsmannschaft, der Schiedsrichter, der Funktionär und der fairste Verein des Jahres ausgezeichnet.

Die festliche Galanacht wird von Lukas Studer moderiert, der als SRF-Sportmoderator sowohl einen engen Bezug zu Fussball hat als auch zur Ostschweiz – Studer, in Scherzingen aufgewachsen, spielte lange für den FC Münsterlingen. Der wohl beliebteste Sportmoderator der Schweiz ist schon seit 2013 bei der Fussballnacht dabei – und freut sich schon jetzt auf den 27. Oktober: «Die Fussballnacht ist immer ganz grosses Kino, auf das ich nicht verzichten will.»

www.fussballnacht.ch