21.12.2017

Fünf Einreichungen, fünf Shortlists

Die Agentur am Flughafen hat fünf Arbeiten für den deutschen "Econ Megaphon Award" eingereicht - und ist mit allen fünf auf die jeweilige Shortlist gekommen. Nun können sich die Altenrheiner Hoffnungen auf das eine oder andere Edelmetall machen.

«Das Ziel der Megaphon Awards ist es, herausragende Kampagnen aus Kommunikation und Werbung zu finden und auszuzeichnen», so der Veranstalter Econ. Die Jury setzt sich aus Auftraggebern, Kreativen und Strategen aus Agenturen sowie Vertretern aus Medien und Wissenschaft zusammen und wird jährlich neu zusammengesetzt.

Diese Jury hat sämtliche fünf Einreichungen der Agentur am Flughafen auf die Shortlist gevotet, so dass sich die Altenrheiner nun berechtigt Hoffnungen auf das eine oder andere Gold-, Silber- oder Bronze-Megaphon machen. Nominiert sind folgende Arbeiten:
Kategorie Dialogmarketing, Branche Automobil (Pkw, Gebrauchsgüter):
«Deutsche Autos zum britisch Anmalen» für Emil Frey AG St. Gallen
Kategorie Out of Home, Branche Einrichtung (Gebrauchsgüter):
«Uf e Cüpli bi Wehrle’s für Domus Leuchten und Möbel AG 
(www.youtube.com)
Kategorie Dialogmarketing, Branche Gross- und Fachhandel B2B:
«Hockar-Mailing» für by marei Einrichtungskonzepte AG
Kategorie Film (Spot), Branche Banken, Sparkassen Investment:
«De Hueber brucht Geld» für Lend.ch 
(www.youtube.com)
Kategorie Print, Branche Weitere Dienstleitungen (B2B):
Imagespiel für Diction AG

Die Verleihung des Econ Megaphon Awards findet am 1. Februar 2018 in Berlin statt.

www.econforum.de