«Freie Republik Rheintal»: Vom Chancental zur Chancenregion
02.08.2019

«Freie Republik Rheintal»: Vom Chancental zur Chancenregion

Der «Rheintal Unternehmertreff» ruft die «Freie Republik Rheintal» aus und will die Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinaus fördern. Ziel ist es, dass eine Metropolitanregion St.Gallen-Bodensee-Vorarlberg gegründet wird. Diese soll auch das Fürstentum Liechtenstein umfassen.

Die erklärende Medienmitteilung kommt vom Rheintal Unternehmertreff, einer Vereinigung von Unternehmern und regionalen Wirtschaftsorganisationen. Im Ausschuss sitzen Reini Frei (Au) und Karl Stadler (Altstätten); Mitglieder sind u. a. Thomas Bolt (Diepoldsau), Eugen Voit (Au) und die Vorarlberger Mathias Burtscher und Robert Grellet.

Was will die «Freie Republik Rheintal»?

1. Das schweizerische Rheintal, das vorarlbergische Rheintal sowie das Fürstentum Liechtenstein haben vergleichbare gesellschaftliche, soziale und wirtschaftliche Strukturen. Gemeinsam bieten sie Arbeitsplätze im eigenen, hochwertigen Lebensraum an. Sie sind insbesondere in Industrie und Gewerbe durch Unternehmertum, Innovationskraft, Exportorientierung, gut ausgebildete Fachleuten und hoher Qualität auf globaler Stufe wettbewerbsfähig und erfolgreich.

2. Der Rheintal Unternehmertreff – eine offene Vereinigung von Unternehmern und der regionalen freiwilligen Wirtschaftsorganisationen – fördert alle Arten der grenzüberschreitenden Beziehungen, um so einerseits voneinander lernen und profitieren und um andererseits gegen aussen gemeinsam mehr wirtschaftliche Potenziale, Kraft und kommunikative Ausstrahlung erzeugen zu können.

3. Die Arbeit des «Rheintal Unternehmertreff» will sinnstiftend sein, Veränderungswille und -Kraft fördern, motivieren und das Wohlergehen und die Chancen aller in der Region lebenden Menschen verbessern. Das «Chancenreich» steht letztlich für Lebensqualität, Erfolg und Zufriedenheit.

4. Die nationale Politik fördert die Idee von selbstständigen, sich ergänzenden und konkurrierenden «Metropolitanregionen». In der Schweiz sind bisher fünf Metropolitanregionen definiert worden, die Ostschweiz hat diesen Status noch nicht erlangt. Der Kanton St.Gallen will mit dem Land Vorarlberg eine Absichtserklärung treffen, um gemeinsam den Status «Metropolitanregion (MR) St.Gallen-Bodensee-Vorarlberg» zu erlangen. Für uns gehört auch das Fürstentum dazu – auch die MR Basel ist ein trinationaler Lebens- und Wirtschaftsraum.

Der Unternehmertreff unterstützt dieses Projekt mit aller Kraft und setzt sich dafür ein, dass das Vorarlberg und das Fürstentum Liechtenstein bei der Bildung einer sechsten Metropolitanregion miteinbezogen werden. Grenzen und Namen dieser zusätzlichen schweizerischen Metropolitanregion sind (uns) noch nicht bekannt. Mit den nationalen Förderprogrammen sollen vor allem Infrastrukturaufgaben und das Bildungswesen gefördert werden.

5. Die Bildung einer Metropolitanregion St.Gallen – Bodensee – Vorarlberg – Liechtenstein gibt dem Unternehmertreff die Chance, auf der nächsten Ebene der Regionen eine Struktur und eine Identität zu schaffen, die den sehr einheitlichen Lebens- und Wirtschaftsraum Rheintal/Werdenberg – Vorarlberg – Fürstentum Liechtenstein umfassen wird. Das Ziel ist es, das Precision Valley zum Herz und zur Seele der europäischen Industriekultur zu machen und ihre Unternehmen auf dem Weg zu internationalen Spitzenleistungen zu unterstützen.

6. Dafür initiiert und unterstützt der Rheintal Unternehmertreff Initiativen und Projekte, welche die Bildung und Stärkung des Precision Valley fördern und stärken. Die strategischen Stossrichtungen werden (immer grenzüberschreitend) sein:
- Identitätsbildend
- Pflege Lebensraum
- Nachhaltige Verkehrskonzepte
- Aus- und Weiterbildung
- Forschung und Entwicklung
- Förderung Innovation und Veränderungsfreude
- Unternehmerische Behörden- und Politikstrukturen
- Kultur und Sport

7. Der Rheintal Unternehmertreff unterstützt die Aktion «Freie Republik Rheintal». Damit kann auf die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit der Idee «Chancenland/Chancental/Precision Valley» aufmerksam gemacht werden und ebenso auf die «seelenverwandten» Teilregionen Chancental – Chancenland – Chancenreich hingewiesen werden, welche eine (virtuelle) Region «Freie Republik Rheintal» brauchen: für neue Ideen, Freiräume zum Verändern, Mut zum Anders sein und anders machen, Platz für Neues zu schaffen.

8. Die Aktion «Freie Republik Rheintal» setzt ein erstes Zeichen und will eine Debatte herbeiführen über die Ziele und Mittel des Rheintal Unternehmertreffs.