Foodtrends im Gespräch
30.04.2019

Foodtrends im Gespräch

Gesundheit und alternative Ernährungsformen sind parallel zur digitalen Transformation der weltweit aktuelle Mega-Trend. Die junge Wirtschaftskammer Rheintal (JCI Rheintal) macht das Thema zum Schwerpunkt anlässlich der JCI Academy am Montag, 13. Mai 2019 im Eventraum der St.Galler Kantonalbank. Referent ist unter anderem Daniel Frei, CEO und Mitgründer von tibits.

Das anhaltende Wachstum der Weltbevölkerung, ein erhöhtes Klimabewusstsein und der Drang zu Individualität und persönlichem Wohlbefinden sind nur einige wenige Faktoren, welche die Foodtrends in den kommenden Jahren und Jahrzehnten prägen werden, schreibt die JCI Rheintal in ihrer Mitteilung.

Die JCI Rheintal lädt zum Dialog und Input-Event anlässlich der JCI Academy. Die Referenten sind Persönlichkeiten, die in unterschiedlichsten Bereichen im Food-Sektor tätig sind. 

Erfolgreich mit Tibits
Daniel Frei, aufgewachsen in Rheineck, erlebt dank einem cleveren Businessplan mit tibits eine Erfolgsstory. Daniel Frei und seine Brüder Reto und Christian nahmen 1998 mit der Idee für „hochstehende vegetarische Restaurants“ an einem Businessplanwettbewerb (venture.ch) teil und wurden dafür zweimal prämiert.

Zusammen mit Gastronomen Rolf Hiltl setzten sie ihre Idee um und gründeten das Start-Up-Unternehmen „tibits“ mit heute 550 Mitarbeitern aus 70 Nationen und Restaurants in Basel, Bern, Lausanne, Luzern, St.Gallen, Winterthur, Zürich, London und Darmstadt. Daniel Frei führt den Familienbetrieb als CEO zusammen mit seinen Brüdern und wohnt immer noch im Rheintal. 

Vom Metzger zum Digital Butcher 
Mike Egger wuchs im elterlichen KMU-Betrieb in Berneck auf und absolvierte eine Ausbildung zum Fleischfachmann EFZ. Aktuell steht er kurz vor dem Abschluss zum Executive Master in Business Administration an der HTW in Chur. Beruflich arbeitet Egger als Projekt Support der Direktion bei der Micarna SA, einer führenden Fleischverarbeiterin der Schweiz.

In dieser Funktion begleitet der junge Fleischfachmann diverse innovative Projekte des Unternehmens und kennt dadurch die Herausforderungen und Trends der Branche. So fasste er auch den Auftrag, Digital Butchers zu gründen und das Projekt nach Intrapreneurship-Ansatz zu führen. Mit diesem Projekt soll eine nachhaltige Fleischproduktion für alle Konsumenten möglich werden. Nebst seiner beruflichen Tätigkeit ist Egger auch SVP Nationalrat.

Neuer Pfeffer für den Aescher 
Während seines Zivildienstes hat Gallus Knechtle gemerkt, dass er gerne mit Menschen arbeitet. Immer wieder stellt er deshalb das Team seiner Firma «Pfefferbeere» in den Mittelpunkt. Mit seinem Unternehmen übernimmt der 34-Jährige ab dieser Saison das altehrwürdige Berggasthaus Aescher.

Knechtle ist spezialisiert auf Events und Showkochen. Auf der Webseite seines Unternehmens ruft er dazu auf, eine alte Regel zu brechen, wonach man mit Lebensmitteln nicht spielen soll. Doch genau das tut Knechtle sehr gerne. Er bietet Workshops, Events rund um Food oder auch Showkochen an. Knechtle bewegt sich dabei im Span-nungsfeld zwischen Genuss und Kunst.

Als eigentlicher Gastronom ist er bisher weniger in Erscheinung getre-ten, die Übernahme des Berggasthauses Aescher ist daher sicher eine sehr spezielle Herausforderung für Gallus Knechtle.

Beschränkte Platzzahl 

Die JCI Academy zum Thema «Foodtrends» findet am Montagabend, 13. Mai 2019 ab 18.30 Uhr statt. Im Anschluss folgt ein Networking-Apéro.

Der Anlass ist öffentlich und kostet CHF 20 pro Person. Anmeldung bis 8. Mai 2019 an thomas.blank@epost.ch

Bildlegende: Daniel Frei, Mitgründer und CEO von tibits referiert über Foodtrends