Ostschweiz

Flumroc gewinnt Gold und Bronze

Flumroc gewinnt Gold und Bronze
Geschäftsführer Damian Gort (rechts) und Verkaufsleiter Franz Kain freuen sich über den Branchen-Award.
Lesezeit: 2 Minuten

Flumroc erhält gleich mehrfach die Auszeichnung «Architects’ Darling». In den Kategorien Brandschutz und Nachhaltigkeit sowie im Bereich Fassade konnte der Flumser Dämmplattenhersteller die Fachjury überzeugen.

Zwei goldene und ein bronzener Architects’ Darling gehen an Flumroc. Der Schweizer Dämmspezialist konnte in drei Kategorien punkten: So gab es für die Bereiche Brandschutz und Nachhaltigkeit die goldene Auszeichnung. Der Bereich Fassade erhielt einen bronzenen Architects’ Darling. Die Preise sind für das Unternehmen «die Bestätigung, dass wir mit unseren Bemühungen in Sachen Nachhaltigkeit und Brandschutz auf dem richtigen Weg sind», heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens aus der St.GallenBodenseeArea.

Mit dem Architects’ Darling haben Architekten und Planer zum elften Mal die besten Hersteller der Baubranche ausgezeichnet. Ermittelt wurden die Favoriten im Rahmen einer multimedialen Befragung des Marktforschungsunternehmens Heinze unter Architekten und Planern. Neben der Produktqualität und dem Preis-Leistungs-Verhältnis seien auch die Beratungskompetenz, Nachhaltigkeit und Markenvertrauen in die Bewertung eingeflossen.

Flumroc ist seit mehr als 70 Jahren namhafter Hersteller von hochwertigem Dämmmaterial für die Wärmedämmung, den Schall- und Brandschutz. Laut Unternehmensangaben ist Flumroc der einzige Schweizer Produzent von Steinwolle. Das hochwertige Dämmmaterial werde aus Schweizer Stein gewonnen, der in einem Hochofen bei einer Temperatur von 1500 Grad Celsius geschmolzen werde. Der überwiegende Teil des Gesteins stamme aus Steinbrüchen in der Region Graubünden rund um Felsberg und Zernez. Ergänzt werde das Rohmaterial mit Gestein aus Tirol und Deutschland sowie mit recycelten Produktions- und Baustellenabfällen. Als Vorteile werden die ursprünglichen Eigenschaften genannt, die «trotz mehrerer Veredlungsprozesse» grösstenteils erhalten werden. Wie das Unternehmen informiert, kann Flumroc-Steinwolle zu 100 Prozent wiederverwendet werden. Die während der Herstellung entstehenden Steinwollreste gelangen zurück in die Produktionskette.

Auch interessant

Umfrage: Was bringt das neue Mediengesetz?
Ostschweiz

Umfrage: Was bringt das neue Mediengesetz?

NeoVac ist neuer Minergie-Leadingpartner
Ostschweiz

NeoVac ist neuer Minergie-Leadingpartner

WEF findet im Mai in Davos statt
Ostschweiz

WEF findet im Mai in Davos statt