Epikk Esports verstärkt Management
18.07.2019

Epikk Esports verstärkt Management

Almudena Berzosa startet als neuer Chief Psychology Officer und Vizepräsidentin Strategy Development bei der St.Galler Digital-Sports-Consultingfirma Epikk Esports.

Almudena Berzosa (*1975) sei eine hoch qualifizierte Fachkraft mit 20 Jahren Führungserfahrung in globalen und regionalen Rollen in den Bereichen Competitive Intelligence, Financial-Risk-Management, Esports-Psychologie, Personalentwicklung und Business-Coaching, teilt das St.Galler Unternehmen mit. Sie hat je einen Master in Betriebswirtschaftslehre, in Psychologie und in Pharmaabhängigkeit.

Berzosa hat für Unternehmen wie Johnson & Johnson und Syngenta gearbeitet, wo sie eine Doppelfunktion in den Bereichen Global Market Competitive Intelligence und Financial Risk für Pharma, Medical Devices und Consumer leitete. Sie war ausserdem Mitglied des Vorstandes einer Reihe von Institutionen im Bereich Wissenschaft, Intelligenz und Vielfalt, darunter das renommierte Weizmann Young European Network oder die Healthcare Businesswomen Association.

Almudena Berzosa bringt konkretes Wissen über Start-ups, Investorengemeinschaft und Ökosysteme des Esports mit ein. Sie hat Erfahrung mit nordamerikanischen, europäischen und schweizerischen Esport-Organisationen. Zu ihren früheren Mandaten gehörten das Coaching von spanischen Esport-Führungskräften, die Tätigkeit als Inhouse-Wirtschafts- und -Esport-Psychologin für Tribe Gaming und die Mitarbeit im Führungsteam der Swiss Esports Federation als Head of Psychology and People Development.

In der neu definierten Doppelrolle als CPO/VP Strategieentwicklung wird sich Almudena Berzosa auf die Verbesserung der Leistung und das Wohlbefinden des Managements und der Spieler konzentrieren sowie mit den Führungskräften aus dem gesamten Unternehmen zusammenarbeiten, um die Kernkompetenzen zu stärken, neue Geschäftsmöglichkeiten zu identifizieren und strategische Wachstumspläne zu definieren.

Vizepräsidentin