14.08.2018

Einheimisches Holz spielt Hauptrolle

Der Holzsystembauer Schöb AG aus Gams setzt grossmehrheitlich auf den Einsatz von Holz aus heimischen Wäldern. Dies verdeutlicht die Imagekampagne des Unternehmens seit Jahren. Nun wurde die Idee, die bis dato nur den Holzsystembau bewarb, für die rund 35 Mann starke Schreinerei von Schöb weiterentwickelt.

Die Gamser Schöb AG ist ein traditioneller Schweizer Familienbetrieb. Der Anbieter von Holzsystembauten wurde 1949 von Werner Schöb als kleine Möbelschreinerei gegründet. Heute produziert die Firma auf der modernsten Produktionsanlage der Schweiz und vertreibt ihre Projekte in die ganze Schweiz und ins Fürstentum Liechtenstein. Beschäftigte das Unternehmen 2004 20 Mitarbeiter, so sind es 2018 bereits über 75.

Neben der Produktion von Einfamilienhäusern ist die Schöb AG führend in der Erstellung von Mehrfamilienhäusern aus Holz. Mit über 100 Mehrfamilienhäusern und Gewerbebauten kann das Unternehmen auf einen unschätzbaren Erfahrungswert und intern erarbeitetes Know-how zurückgreifen.

Nebst dem Holzsystembau und dem Schreinereibetrieb betreibt Schöb AG auch eine hauseigene Architektur- und Baumanagementabteilung. Die hauseigene Schreinerei erstellt Treppen, Türen, Küchen und Möbel. Auf diese Abteilung zielt die neue Imagekampagne, welche die Altenrheiner Agentur am Flughafen für Schöb entwickelt hat: Das Unternehmen setzt grossmehrheitlich auf den Einsatz von Holz aus heimischen Wäldern. Im Holzsystembau wurde diese Botschaft seit Längerem transportiert, nun wird sie auch für den Innenausbau genutzt.