Egger rückt für Brunner nach
26.11.2018

Egger rückt für Brunner nach

Toni Brunner hat nach 23 Jahren Nationalrat seinen Rücktritt auf Ende Jahr bekannt gegeben. Für den St.Galler SVP-Kantonsrat Mike Egger bedeutet dies: Er wird Nationalrat. Der 26-jährige Metzger aus Berneck hatte die Wahl in die grosse Kammer vor drei Jahren knapp verpasst. Dass er für Brunner nach Bern gehe, sei keine Frage. Er werde dieses Amt mit Begeisterung ausüben, sagt er zu Radio SRF.

SVP-Parteipräsident Walter Gartmann freut sich, dass Egger, der bereits als 19-jähriger in den Kantonsrat gewählt wurde, für Brunner nachrückt. Gleichzeitig bedauert er den überraschenden Rücktritt: «Toni Brunner war das Zugpferd der SVP St.Gallen.»

Das fehlt nun etwas im kommenden Wahlkampf um einen möglichen freien St.Galler Ständeratssitz: Sollte FDP-Ständerätin Karin Keller-Sutter am 5. Dezember in den Bundesrat gewählt werden, will die SVP ihren Sitz holen. Dies erklärt der Parteipräsident gegenüber Radio SRF. Brunner, so Gartmann, habe bereits vor seinem Rücktritt gesagt, er stehe für die Ständeratswahlen nicht zur Verfügung. Gespräche mit anderen möglichen Kandidaten laufen.