06.06.2018

Dritter St.Galler Unesco-Welterbetag

Zum dritten Mal findet am Sonntag, 10. Juni, im Stiftsbezirk St.Gallen der Unesco-Welterbetag statt. Der Verein Weltkulturerbe Stiftsbezirk St.Gallen veranstaltet an diesem Tag Führungen, Spaziergänge und Aussichten zum Thema «Stift und Stadt».

Nach einem musikalischen Auftakt um 12.45 Uhr mit den Turmbläsern können Sie sich ab 13.00 Uhr auf individuellen Führungen vor Ort über das Welterbe informieren. Das reichhaltige Angebot ist kostenlos und lädt zu Entdeckungen ein.

Programm Sonntag, 10. Juni:

Alle Führungen starten beim Infowürfel.

12.45 Musikalischer Auftakt mit den Turmbläsern

13.00/14.00/15.00 1 Der verflixte Perimeter
Die Spuren des Klosters reichen weit über den Unesco-Perimeter in die heutige Stadt hinein. Eine Spurensuche mit Kantonsarchäologe Martin Schindler.

13.10/14.10/15.10 2 Stift und Stadt – Entlang der Schiedmauer
Spaziergang entlang den verbindenden Trennungslinien zwischen Stift und Stadt mit Dorothee Guggenheimer vom Stadtarchiv der Ortsbürgergemeinde.

13.20/14.30/15.20 3 Turmbesteigung – und plötzlich diese Übersicht!
Der Blick vom Turm der reformierten Kirche St.Laurenzen auf den benachbarten Stiftsbezirk und die Stadt ist einmalig. Nirgends ist das Zusammenspiel der beiden besser zu sehen.

14.20/15.00 4 Im Tafelzimmer
Auf den Spuren des ritualisierten Zusammenlebens von drei Bürgermeistern, einem Speiseplan und einem Fürstabt.

14.30 5 Fabulierend, sinnierendes Flanieren in und um den Klosterbezirk
Ein Rundgang mit Dompfarrer Beat Grögli und Stadtbaumeister Hansueli Rechsteiner führt zu ausgewählten Orten, wo sie Vertrautem und Verborgenem nachspüren.

13.00-16.00 6 Rund um den Stiftsbezirk
Rundgang entlang der Grenze zwischen Stadt und Kloster. Start ca. alle 20 Minuten.

Das Kloster-Bistro ist von 10.00 bis 17.00 Uhr durchgehend geöffnet

stiftsbezirk-sg.ch