Dobler solls richten
27.05.2019

Dobler solls richten

Der St.Galler Nationalrat Marcel Dobler will in den Ständerat. Dies hat die FDP an Montag angekündigt. Dobler soll im kommenden Herbst für sie den Sitz von Karin Keller-Sutter zurückerobern, der vor einer Woche an Regierungsrat Benedikt Würth (CVP) verloren ging.

Am 20. Oktober kommt es demnach um die beiden St.Galler Sitze in der kleinen Kammer zu einer Kampfwahl zwischen Würth, Dobler und Ständerat Paul Rechsteiner (SP). Weitere Kandidaturen, etwa von der SVP, sind zu erwarten.

Marcel Dobler 
ist Unternehmer und Politiker. Dobler (*1980) gründete 2001 mit zwei Kollegen den Online-Elektroshop Digitec und lehrte damit innert kürzester Zeit andere Branchengrössen das Fürchten. 2012 verkauften die Gründer einen Grossteil ihrer Anteile an die Migros. Anstatt auf der faulen Haut zu liegen, entschloss sich der gelernte Informatiker, in die Politik einzusteigen, und sitzt seit 2015 im Nationalrat.

Ende 2018 übernahm Dobler gemeinsam mit weiteren Investoren die Spielwarenkette Franz Carl Weber. Er ist auch Keynote-Speaker am Unternehmertag am 2. Juli  in Vaduz. Informationen unter www.unternehmertag.li