Die Königin der Wüste kommt nach St.Gallen
05.02.2019

Die Königin der Wüste kommt nach St.Gallen

1994 landete der australische Film Priscilla – Queen oft he Desert einen Überraschungserfolg, der 1995 mit einem Oscar gekrönt wurde. Die Musical-Version schaffte gut zehn Jahre später den Sprung von Sidney ins Londoner West End und an den Broadway. Nun kommt die Geschichte um die drei liebenswerten Travestie-Künstler Tick, Bernadette und Adam ans Theater St.Gallen, als Neuinszenierung mit deutschen Dialogen in Koproduktion mit dem Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz. Regie führt Gil Mehmert, die musikalische Leitung hat Jeff Frohner. Premiere ist am Samstag, 23. Februar.

Das 2006 in Sidney uraufgeführte Musical erzählt die Geschichte dreier Travestie-Künstler. In einem abgetakelten Bus mit dem Namen Priscilla sind sie unterwegs quer durch Australien zu einem Auftritt in Alice Springs – und gleichzeitig auf der Suche nach Liebe und Freundschaft und ihrem Platz im Leben. Das Trio ist weniger homogen, als man erwarten könnte: Tick und Adam sind Drag-Queens, Bernadette ist transsexuell. Tick hat eine Frau und einen Sohn, die in Alice Springs auf ihn warten. Adam ist jung, schwul und lebenshungrig. Bernadette muss sich eingestehen, dass allmählich ihr Karrierenende naht.

Das Musical von Stephan Elliott und Allan Scott basiert auf dem gleichnamigen Film, der 1994 zum Überraschungshit wurde und im Jahr darauf einen Oscar gewann. Für die Musicalversion wurde das Drehbuch um zahlreiche Discohits der 70er und 80er Jahre ergänzt, darunter It’s Raining Men, Go West oder I Will Survive. Priscilla – Königin der Wüste ist ein rasanter Reigen mit liebenswerten schrägen Figuren, Ohrwürmern und mitreissenden Tanznummern, der das Lebensgefühl einer bereits Geschichte gewordenen Epoche wieder pulsieren lässt. Das Theater St.Gallen bringt das Musical als Neuinszenierung mit deutschen Dialogen in Koproduktion mit dem Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz auf die Bühne.

Premiere: Samstag, 23. Februar 2019, 19.30 Uhr, Grosses Haus

Einführungsmatinee: Sonntag, 10. Februar 2019, 11 Uhr, Foyer

Musikalische Leitung: Jeff Frohner
Inszenierung: Gil Mehmert
Choreografie: Melissa King
Bühne: Jens Kilian
Kostüm: Alfred Mayerhofer
Licht: Michael Heidinger
Video: Meike Ebert, Raphael Kurig
Dramaturgie: Marius Bolten, Michael Alexander Rinz
Tick: Armin Kahl
Bernadette: Erwin Windegger
Adam: Michael Heller
Die Diven: Inga Krischke, Martina Lechner, Stefanie Köhm
Bob: Frank Berg
Marion: Esther Mink
Benji: Yannis Keller | Jakob Thielemann
Cynthia: Marides Lazo
Shirley: Angelika Sedlmeier
Miss Verständnis: Eric Rentmeister
Miss Fernanda Falsetta: Jurriaan Bles
Jimmy: David Eisinger
Ensemble: Danilo Brunetti, Alan Byland, Amaya Keller, Andreas Nützl, Adriano Sanzó, Susanne Seimel, Samantha Turton, Stephan Zenker
Priscilla-Band

Vorstellungen:
Dienstag, 26. Februar 2019, 19.30 Uhr
Freitag, 8. März 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 9. März 2019, 19.30 Uhr (ausverkauft)
Freitag, 22. März 2019, 19.30 Uhr
Sonntag, 24. März 2019, 17 Uhr
Mittwoch, 27. März 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 30. März 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 6. April 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 13. April 2019, 19.30 Uhr
Sonntag, 14. April 2019, 19.30 Uhr
Dienstag, 16. April 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 27. April 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 18. Mai 2019, 19.30 Uhr
Freitag, 24. Mai 2019, 19.30 Uhr (ausverkauft)
Samstag, 25. Mai 2019, 19.30 Uhr
Freitag, 31. Mai 2019, 19.30 Uhr