01.03.2018

Die Aluwag investiert in die Zukunft

Die Niederbürer Aluminiumgiesserei Aluwag AG hat sich für einen Kapazitätsausbau entschieden und wird im Mai 2018 eine neue Giesszelle mit 2'200 Tonnen Schliesskraft in Betrieb nehmen. Die neue Giesszelle ist voll automatisiert und somit auf dem neusten Stand der Technik.

Durch den Zuwachs von neuen Projekten in der Automobilbranche entstand ein Bedarf in diesem Schliesskraftbereich. Dadurch ist die Aluwag AG auch zukünftig in der Lage, Projekte in der geforderten Bauteildimension auf dem Markt anzubieten, um langfristig die Arbeitsplätze in Niederbüren zu sichern.

Bauliche Massnahmen wurden bereits eingeleitet; die Produktionsaufnahme der neuen Giesszelle in Niederbüren wird im Mai 2018 erfolgen.

Die Aluwag AG ist Automobilzulieferer im D/A/CH Markt und beliefert namhafte Premiumhersteller mit Gussprodukten „Made in Niederbüren“. Die Transformation weg vom Verbrennungsmotor ist bei der Aluwag AG schon voll eingeleitet: Bereits heute werden unzählige Projekte für die E-Mobilität-Branche realisiert. Sei es ein für ein Hybrid-oder ein vollelektrisches Fahrzeug, mit modernster Infrastruktur und eigenem Werkstofflabor erweckt Aluwag Konzepte zum Leben. Wie das moderne Zusammenspiel von Mensch und Technik aussehen kann, zeigt die Aluwag AG von der Idee bis zum einbaufertigen Bauteil.