Der LEADER Digital Award geht in die zweite Runde
24.09.2019

Der LEADER Digital Award geht in die zweite Runde

Neun Digitalprojekte aus der Ostschweiz hatten es in die Endauswahl für den ersten LEADER Digital Award geschafft, der Ende März 2019 verliehen wurde. Nun steht fest: Der nächste LDA findet am 25. März 2021 statt.

Man darf es sagen: Schon der erste LEADER Digital Award war ein Erfolg. Knapp 50 Digitalprojekte aus der Ostschweiz wurden eingereicht, um in einer von drei Kategorien aufs Siegerpodest gehievt zu werden. Gewonnen haben der Verein AccessibilityGuide mit der Zugänglichkeitsapp Ginto in der Kategorie «Organisation», die Advertima AG mit der Software Advertima bei den «Start-ups» und die Frontify AG mit der Software Frontify in der Kategorie «Business». Der Publikumspreis ging ebenfalls an Ginto.

Gekürt wurden die drei Sieger an einer grossen Galanacht im St.Galler Einstein Congress, zu welcher sich rund 200 Gäste eingefunden haben. Moderiert wurde der Abend von Daniela Lager (SRF), das Keynote-Referat hielt Carsten Koerl von Sportradar, dem weltweit grössten Anbieter von Sportdaten mit Sitz in St.Gallen.

Die Verantwortlichen haben sich nun definitiv entschlossen, den Anlass erneut durchzuführen, und zwar alle zwei Jahre. «Das bietet einerseits Gewähr, dass wieder genügend interessante Projekte auf dem Markt sind, die sich für den LDA bewerben können», so Christoph Lanter von der LDA-Organisatorin MetroComm AG, der Herausgeberin des Ostschweizer Wirtschaftsmagazins LEADER. «Andererseits stellen wir so sicher, dass unsere unabhängige Jury ihrer arbeitsintensiven Tätigkeit genügend Zeit widmen kann.»

Mit dem LEADER Digital Award 2019 wurden erstmals herausragende Digitalprojekte aus der Ostschweiz ausgezeichnet – eigentliche Leuchtturmprojekte, die weit über unsere Region hinaus strahlen. Damit wurde diesen nicht nur eine angemessene Bühne und entsprechende mediale Präsenz gegeben, sondern auch die Gegend zwischen Bodensee und Alpstein als Informations- und Kommunikationstechnologie-Nährboden bekannter gemacht. Selbst das Schweizer Fernsehen berichtete über den Verein AccessibilityGuide als LDA-Gewinner.

Ziel der Organisatoren war und ist es, digitale Exzellenz sichtbar zu machen und auszuzeichnen. Vom Start-up über etablierte Unternehmen bis zur öffentlichen Hand können sich alle Bewerber mit den Besten messen, Aufmerksamkeit gewinnen und an einer Galanacht im festlichen Rahmen mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik netzwerken.

Das Magazin zum Anlass 2019 finden Sie unter www.leaderdigital.ch

Und die knapp neunminütige Eventreportage von der Swissfilm GmbH auf unserem YouTube-Kanal: