Das Gonzenbergwerk im Jubiläumslicht
01.07.2019

Das Gonzenbergwerk im Jubiläumslicht

Die Eisenbergwerk Gonzen AG lud vom 28. bis 30. Juni zum Feste ihres 100-jährigen Bestehens, gleichbedeutend mit 100 Jahre industriellen Erzabbaus im Sarganser Hausberg. Einige der besonders markanten Stellen im 90 Kilometer langen Stollenlabyrinth präsentierten sich für einmal in mystisches Jubiläums-Licht getaucht.

865 Besucher genossen diese Inszenierung, genannt BergLICHTwerk, im Rahmen einer Spezialführung im Gonzen-Innern. Dass man sich damit auch gleich eine wohltuende Hitzepause verschaffte – Untertag ist es konstant und ganzjährig 13 Grad kühl – galt an diesem Wochenende als angenehmer Nebeneffekt.

Das bergwerkseigene Weingut Gonzen feierte ebenfalls sein 100-Jahr-Jubiläum. Es steht seit 25 Jahren unter der Leitung von Stefan und Anita Hörner. Am Freitag bescherten sie mit einer Tavolata im Gonzen-Rebberg den 102 Gästen genussreiche Sternstunden unter freiem Himmel. Unter den Anwesenden waren auch der St. Galler Regierungsrat Marc Mächler, die Kantonsräte Dr. Walter Locher und Beat Tinner, der Sarganser Gemeinderat Christian Lamm sowie EGAG-Verwaltungsratspräsident Dr. Roland Abt. Samstag und Sonntag standen den Besuchern Keller zum Degustieren und ein schattiges Beizli beim Rebberg zum gemütlich Verweilen offen.

Am Samstagabend spielte Singer/Songwriter Michael Sele mit ‚The Beauty of Gemina‘ (Raphael Zweifel, vcl und Ariel Rossi, guit) zwei begeisternde und ausverkaufte Konzerte im einstigen Kompressorenraum des Bergwerks… eine Premiere für das Innerste des Gonzen. Insgesamt 240 Liebhaber dieser oft sphärischen Songs zwischen Dark Rock, Gothic und Trance erlebten ein perfektes Zusammenspiel von Musik, der Archaik des Berges und bester Akustik.

Das Rahmenprogramm des Gonzen-Festes am Samstag und Sonntag war hitzebedingt unterschiedlich gut besucht. Das OK um den Fest-Initianten und langjährigen EGAG-Geschäftsleiter Willi Eugster, seinen seit kurzem im Amt tätigen Nachfolger Alfred Rutz und ein eingespieltes Team von passionierten Führern und tatkräftigen Helfern zeigt sich zufrieden mit dem Gonzen-Fest: „Es wurde gefeiert, die insgesamt gut 1250 Gäste haben das vielseitige Angebot geschätzt, und die Stollenfahrten begeistern wie seit jeher gross und klein. Die Faszination von Untertag ist ungebrochen.“

Das Jubiläumslicht BergLICHTwerk leuchtet noch bis 20. Juli
Diese Grubenfahrten mit Spezialführung, ca. zwei Stunden, ebenerdig, finden zwischen dem 6. und dem 20. Juli an vielen Abenden statt. Ausserdem sind Ferien-Kurzführungen jeweils am Mittwoch um 13.30 Uhr geplant (empfohlen auch für Kinder ab 10 Jahren).

Informationen / Anmeldung
www.bergwerk-gonzen.ch
info@bergwerk-gonzen.ch
081 723 12 17