Damit Krisen nicht im Chaos enden
28.03.2019

Damit Krisen nicht im Chaos enden

In der Dialogreihe «Beste Köpfe» lädt das Amt für Wirtschaft und Arbeit Appenzell Ausserrhoden regelmässig herausragende Persönlichkeiten ein, um exklusive Einblicke in ihr Wirken zu gewähren und ihre Erkenntnisse in der Diskussion mit Experten und Gästen zu vertiefen. Mit Bettina Zimmermann ist am 2. Mai eine Referentin zu Gast, die sich der Bewältigung von Krisensituationen verschrieben hat.

Wer hatte nicht schon schwierige Situationen im Unternehmen zu meistern oder hat zumindest aus dem Umfeld davon gehört? Immer noch nehmen viele Firmen und Organisationen an, dass eine Krisensituation mit einer ad hoc gebildeten «Taskforce» oder etwas guter Kommunikation gemeistert werden kann. Oft werden die Auswirkungen unterschätzt. Eine Krisensituation kann ein Unternehmen aus den Angeln heben. Geschäftsleitung und Mitarbeiter sind dabei gefordert. Stakeholder und Öffentlichkeit verlangen Antworten. Auch wird ein Schuldiger umgehend gesucht.

Für Unternehmensverantwortliche ist daher wesentlich, sich den Risiken bewusst zu sein und sie zu kennen. Ob Fehlleistungen von Mitarbeitern, ein Brand in den Produktionsräumen, ein Reputationsverlust wegen eines Skandals oder Hackerangriffe auf das Computersystem, Ereignisse hinterlassen immer Spuren. Bettina Zimmermann wird erzählen, wie sich schwierige Situationen meistern lassen und welche Vorbereitungen für Unternehmen wichtig und schnell umsetzbar sind.

Bettina Zimmermann
Krisenmanagerin Bettina Zimmermann arbeitet seit 2009 bei der Wiler GU Sicherheit & Partner AG und ist seit Ende 2016 deren CEO. Sie unterstützt Unternehmen, Behörden und Verbände im Krisenmanagement, bei der internen und externen Krisenkommunikation aber auch im Bedrohungsmanagement, mit Unterstützungsangeboten bei ausserordentlichen Situationen oder etwa bei der Erstellung von Sicherheitskonzepten.

In den vergangenen Jahren hat Zimmermann zahlreiche Unternehmen in Krisensituationen begleitet und bildet Krisenstäbe und Führungsunterstützungsteams in Unternehmen aus. Sie ist Mitautorin des Standardwerks «Praxishandbuch Krisenmanagement» und Autorin von «Emotionen das Salz in der Krise – ein Leitfaden für Führungskräfte» und von «Weiblich und mit Biss – Erfolgsstrategien für Frauen».

Programm
Donnerstag, 2. Mai 2019, 18.00 Uhr, Alte Stuhlfabrik Herisau
18.00 Uhr Begrüssung, Dölf Biasotto, Regierungsrat Appenzell Ausserrhoden
18.05 Uhr «Krisen haben es in sich», Bettina Zimmermann, GU Sicherheit & Partner AG
18.45 Uhr Podiumsgespräch, Bettina Zimmermann, Urs A. Bleisch, Funk-Gruppe, Adrian Eichrodt, Geoinfo-Gruppe. Gesprächsleitung: Natascha Verardo, TVO
Apéro im Anschluss

Anmeldungen unter www.ar.ch/beste-koepfe bis Dienstag, 30. April.