Café Schöntal in Wil schliesst
18.07.2019

Café Schöntal in Wil schliesst

Nach der St.Galler Traditionsbäckerei Gehr letzte Woche trifft es nun das Café Schöntal in Wil. Das Unternehmen an bester Lage in der Äbtestadt soll umgebaut und gastronomisch neu ausgerichtet werden. Der bisherige Mieter hat deshalb keinen neuen Mietvertrag mehr erhalten. 17 Angestellte verlieren ihre Stelle.

«Diese Massnahme war für mich deshalb äusserst unangenehm», so Peter Müller, Inhaber des Cafés Schöntal, gemäss blick.ch. «Nie hätte ich gedacht, meinem langjährigen Team auf diese Art und Weise kündigen zu müssen.» Er hoffe, dass alle Angestellten eine neue Stelle finden werden. Es besteht ein Sozialplan.

Das Wiler Café Schöntal ist ein Zweigbetrieb des Cafés Stalder in Uzwil. «Wir konnten Synergien nutzen», erklärte Müller. Täglich wurden frühmorgens Patisserie und Backwaren im Stammhaus produziert und nach Wil gefahren. Müller hätte den Mietvertrag gerne verlängert, blieb aber chancenlos. Nun soll im Gebäude an der Bahnhofstrasse ein Restaurant mit mediterranem Flair entstehen.

Bereits vergangene Woche ging die St.Galler Traditionsbäckerei Gehr in Konkurs. Eine 111-jährige Firmengeschichte fand so ein abruptes Ende.