Brunner folgt auf Fopp
07.05.2019

Brunner folgt auf Fopp

Leonhard Fopp übergibt per Ende Mai 2019 das Verwaltungsratspräsidium der St.Galler Continuum AG an Rolf Brunner. Fopp war 2003 der Gründer der auf Familienunternehmen fokussierten Beratungsfirma, jahrelang der erfolgreiche CEO und seit 2013 der Verwaltungsratspräsident.

Dr. oec. Leonhard Fopp (Bild) hat mit Erreichen seines 70. Altersjahrs den Rückzug aus seiner aktiven Rolle in der Continuum AG und die Übergabe des VR-Präsidiums an Rolf Brunner vollzogen, um auch hier mit gutem Beispiel voranzugehen und die nächste Generation nach einer professionellen Übergabe unternehmerisch «machen zu lassen». Fopp war 2003 der Gründer der Continuum AG und anschliessend deren CEO. Als Berater betreute er primär Familienunternehmen zu den Themen Nachfolgeregelung und Unternehmensentwicklung.

Damit hat Leonhard Fopp einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau der Continuum AG geleistet. 2013 erfolgte der Verkauf an die Zetra International AG in Zürich und an Rolf Brunner, der die Continuum AG seither erfolgreich führt und an den Standorten St.Gallen, Zürich und Lenzburg entwickelt. Die von Fopp erarbeiteten Positionierungsschwerpunkte wie das «Strategie-Quartett» mit dessen Leistungsfeldern und die Module zur «Family Governance» werden bestehen bleiben und weiter intensiviert.

Mit Leonhard Fopp verabschiedet die Continuum AG einen visionären Denker, der mit viel Leidenschaft die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft der Firma gestellt hat. Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der Continuum AG dankten Fopp für seine wertvolle Mitarbeit im Verwaltungsrat und die tatkräftige Unterstützung der Geschäftsführung, schreibt das Unternehmen.