Bolt soll Klöti beerben
30.09.2019

Bolt soll Klöti beerben

Die FDP-Regionalparteien St.Gallen-Gossau und Toggenburg schlagen Christine Bolt als Regierungsratskandidatin vor.

Christine Bolt (*1976) ist im Toggenburg aufgewachsen und ehemalige Toggenburger Tourismusdirektorin. Heute ist sie stellvertretende Leiterin des St.Galler Tagblatts und dort verantwortlich für den Lesermarkt. Michael Kummer, Präsident der FDP St.Gallen-Gossau: «Christine Bolt verbindet Stadt und Land, Agglomeration und Zentrumsstadt gleichermassen. Sie ist urban und bodenständig: Attribute, die einer Regierungsrätin in unserem Kanton gut anstehen.»

Ebenfalls für die Nachfolge des abtretenden Regierungsrats Martin Klöti kandidiert Beat Tinner. Der Wartauer Gemeindepräsident von wird von der Werdenberger FDP-Regionalpartei portiert.

Der St. Galler FDP-Regierungsrat Martin Klöti hat auf Ende Legislatur seinen Rücktritt angekündigt; die FDP-Delegierten entscheiden am 24. Oktober 2019 an ihrer Mitgliederversammlung über die Nomination der Regierungsratskandidaten.

Die Regierungsratswahlen im Kanton St.Gallen finden im Frühling 2020 statt.