11.01.2018

«Blume» als Fischrestaurant geadelt

Die «Blume» im Osten der Stadt St.Gallen ist als zweites Restaurant in der Gallusstadt von der Tafelgesellschaft zum Goldenen Fisch mit dem Titel «Ausgezeichnete Fischküche» ausgezeichnet worden. Die Verleihung der Auszeichnung erfolgt nur an Gastronomiebetriebe, bei denen der frische Fisch besonders gepflegt wird.

Erwin Vogel, Netzmeister vom Netz 17 (Oberer Bodensee-St.Gallen-Appenzell) der Tafelgesellschaft zum Goldenen Fisch, freut sich, dass nach einer erfolgreichen Testphase das Restaurant Blume der Familie Koltan an der Brauerstrasse 27 in St.Gallen mit Erfolg und hoher Benotung den Titel «Ausgezeichnete Fischküche» erreicht hat.

Die Ehrentafel mit der Auszeichnung wird vom Tafelmeister – dem höchsten «Chef» der Tafelgesellschaft in der Schweiz – am Freitag, 3. Mai, persönlich übergeben. Die Urkunde und der Orden werden von zwei weiteren Vorstandsmitgliedern überreicht. Die «Blume» ist neben der «Oberwaid» das einzige ausgezeichnete Fischrestaurant auf Stadt-St.Galler Boden.

www.restaurant-blume-sg.ch

Die Tafelgesellschaft zum Goldenen Fisch will in erster Linie die Fischkochkunst im Gastgewerbe landauf, landab fördern. Insbesondere soll den edlen Fischen aus unseren heimischen Gewässern die gebührende kulinarische Ehre angetan werden. Das Ziel wird durch die Auszeichnung von Gaststätten mit hervorragender Fischküche zu erreichen versucht.

Einem solchen Restaurant wird die blaue Tafel mit dem goldenen Fischsignet verliehen. Diese Auszeichnung ist kein Orden «auf Lebenszeit», sondern muss jedes Jahr neu bestätigt werden und wird entzogen, wenn der Betrieb den in den «7 Goldenen Regeln» und den «Voraussetzungen für Verleihung und Belassung der Auszeichnung» festgeschriebenen Ansprüchen nicht genügt.

Die Tafelgesellschaft gibt ausserdem alljährlich einen umfassenden «Guide Fischelin“ heraus, in dem die Goldener-Fisch-Restaurants mit ihren Spezialitäten ausführlich beschrieben sind.

www.goldenerfisch.ch