Baumer lanciert neue Kameras
11.03.2020

Baumer lanciert neue Kameras

Der Frauenfelder Sensorhersteller Baumer hat sechs neue Kameras entwickelt. Diese sind aufgrund der höheren Empfindlichkeit und Bildqualität insbesondere für Inspektionsaufgaben in schwierigen Umgebungen geeignet.

Bei seinen neuen Kameras kombiniert Baumer Sony Pregius CMOS-Sensoren der dritten Generation mit 10 GigE, der „am weitesten verbreiteten Schnittstelle der industriellen Bildverarbeitung“, wie das Unternehmen informiert. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit der LXT-Kameras „erheblich“ gesteigert, so der Sensorhersteller aus Frauenfeld.

Somit seien die 10-GigE-Modelle der LXT-Serie „die ideale Wahl für anspruchsvolle Inspektionsaufgaben, die gleichzeitig hohe Anforderungen an die Detailgenauigkeit der Bilderfassung und den Durchsatz stellen“.

Als Anwendungsbereiche nennt Baumer beispielsweise das Laser-Schweissen und grundsätzlich die Fehleranalyse bei Maschinen und Prozessen. Aber auch in der Sport- und Bewegungsanalyse „mit schwankenden Beleuchtungsbedingungen“ können die Kameras eingesetzt werden. Baumer will die Serienproduktion im zweiten Quartal aufnehmen.