St.Gallen

Bau des Bühler Grain Innovation Center geht in die letzte Runde

Bau des Bühler Grain Innovation Center geht in die letzte Runde
Das GIC wird am 28. Oktober 2024 seine Türen für Kunden, Partner und Gäste öffnen
Lesezeit: 3 Minuten

Das neue Grain Innovation Center von Bühler in Uzwil steht kurz vor der Fertigstellung und markiert einen wichtigen Meilenstein für Innovationen in der Getreideverarbeitung. Diese neue Einrichtung folgt auf das frühere Grain Technology Center von Bühler, das seit 1951 im Dienste der Müllereibranche stand. Die Anlage wird komplett umgebaut, um die Kunden bei der Bewältigung der sich verändernden Marktdynamik in der getreideverarbeitenden Industrie und bei der Entwicklung der Lebensmittel der Zukunft zu unterstützen.

Text: pd

In dem Mehrzweckzentrum können Kunden aus der Lebensmittel- und Futtermittelbranche Versuche mit neuen Produkten durchführen und an neuen Verfahren und Lösungen forschen. Sie werden auch vollen Zugang zu Bühlers einzigartigem Netzwerk von Anwendungs- und Trainingszentren am Hauptsitz haben, das die gesamte Protein-Wertschöpfungskette abdeckt.

Das ehemalige Grain Technology Center von Bühler, das seit fast 75 Jahren in Betrieb ist, musste modernisiert werden, um mit den Anforderungen des Marktes Schritt halten zu können. Da sich die Lebens- und Futtermittelindustrie in den letzten Jahren rasant verändert hat, brauchen die Kunden mehr Flexibilität, Kreativität und das richtige Umfeld, um ihre Produkte anzupassen. Das Grain Innovation Center wird die Kunden dabei unterstützen, wichtige Fragen zu klären, etwa wie lokale Rohstoffe verwendet, wie die Produktivität gesteigert, die Sicherheit erhöht und die Anforderungen an gesündere und neue Produkte erfüllt werden können.

Die neue Anlage erstreckt sich über 2000 Quadratmeter, hat eine hochmoderne Infrastruktur und verfügt über modernste Anlagen von Bühler und seinen Partnern. «Wir freuen uns sehr, dass wir kurz vor der Fertigstellung dieser wichtigen neuen Anlage stehen, die Bühlers reiche Vergangenheit und Erfahrung in der Müllerei mit modernster Technologie verbindet.

Durch die Integration des GIC in das Netzwerk der Anwendungs- und Trainingszentren von Bühler profitieren die Kunden in Uzwil von einer idealen Einrichtung, die es ihnen ermöglicht, aus Herausforderungen Chancen zu entwickeln», sagt Christian Geser, Projektleiter Grains & Food bei der Bühler Group.

Christian Geser, Project Director Grains & Food bei Bühler, (erster von links) mit dem für das Bauprojekt zuständigen Team
Christian Geser, Project Director Grains & Food bei Bühler, (erster von links) mit dem für das Bauprojekt zuständigen Team

Die Bauarbeiten für das Projekt starteten im August 2022, als in einem ersten Schritt der gesamte Maschinenpark und die Einrichtung des bisherigen Grain Technology Center von Bühler aus dem Gebäude entfernt wurden. Zwischen Oktober 2022 und Januar 2023 wurde das Gebäude abgerissen und ein neues Fundament errichtet. Der Bau des fünfstöckigen GIC begann im Februar 2023 und wurde innert zwölf Monaten fertiggestellt.

Jetzt, im März 2024, ist das Projekt in die letzte Phase eingetreten, und die Installation aller Maschinen und Systeme hat begonnen. Teile der früheren Anlage wurden für die Wiederverwendung im neuen GIC intern aufbereitet. Maschinen wiederaufzubereiten, hat nicht nur wirtschaftliche, sondern auch ökologische Vorteile wie Ressourceneffizienz, indem Bauteile wiederverwendet werden und weniger Abfall anfällt. Ein weiterer Teil der Maschinen wurde an Kunden verkauft. Nur ein kleiner Teil ist ausrangiert und recycelt worden.

Das Modernisierungsprojekt umfasst auch die Milling Academy von Bühler und die Schule für Futtermitteltechnik (SFT), welche beide in einem neuen Gebäude untergebracht werden, das strategisch günstig direkt neben dem GIC liegt; so können Synergien genutzt werden.

Auf einer Fläche von 1600 Quadratmetern wird das neue Schulungsgebäude für die Milling Academy und die SFT über Unterrichtsräume, einen offenen Lernbereich, Sitzungszimmer, eine Kundenberatungsecke, neue Labore, einen Werkstattbereich und einen grösseren Umkleideraum für Kunden und Mitarbeiter verfügen. Dieses neue Gebäude wird es dem Team von Bühler und den Kunden ermöglichen, sich weiterzuentwickeln und die Fähigkeiten auszubauen, die erforderlich sind, um mit einem sich schnell verändernden und zunehmend anspruchsvollen Arbeitsumfeld Schritt zu halten.

Rund 800 Kunden und 150 interne Mitarbeiter wurden 2023 in mehr als 120 Kursen geschult, die von der Milling Academy und dem Schweizerischen Institut für Futtermitteltechnik angeboten wurden. Das Gebäude soll im Januar 2025 bereit sein, um den Betrieb in den neuen Räumlichkeiten aufzunehmen.

Auch interessant

Bühler testet Anwendung von heimischem Getreide in Nigeria
St.Gallen

Bühler testet Anwendung von heimischem Getreide in Nigeria

US-Delegation besucht Bühler
St.Gallen

US-Delegation besucht Bühler

Givaudan, MISTA und Bühler feiern die Eröffnung eines neuen Extrusion Hub in San Francisco
St.Gallen

Givaudan, MISTA und Bühler feiern die Eröffnung eines neuen Extrusion Hub in San Francisco