Auch Jüstrich produziert jetzt Desinfektionsmittel
24.04.2020

Auch Jüstrich produziert jetzt Desinfektionsmittel

Seit einigen Wochen stellt die Jüstrich Cosmetics AG in Berneck Desinfektionsmittel in grossen Mengen her – bisher ungefähr 150 Tonnen.

Die Coronakrise stellt Menschen weltweit vor vielfältige Herausforderungen. Als eine der grössten stellte sich der Mangel an Desinfektionsmitteln heraus. In Krankenhäusern, Arztpraxen, Altenheimen, aber auch im Privatbereich sind diese jetzt überlebensnotwendig. Der Bernecker Lohnhersteller für Spezialkosmetik reagiere schnell und mit grosser Entschlusskraft auf diesen Engpass, teil die Firma mit.

Die hochmoderne Produktionsstätte in Berneck ist für flexible Anforderungen bestens gerüstet. Das hier hergestellte Desinfektionsmittel basiert auf Ethanol. Es ist als Gel oder Spray erhältlich und wirkt rasch gegen Viren (unter anderem Corona-Viren), Bakterien, Pilze sowie MRSA-Erreger (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus). Durch Beigabe pflegender Substanzen sowie anti-viral wirkender ätherischen Öle wird dabei die Haut geschmeidig und duftet angenehm.

Als Lohnhersteller produziert Jüstrich Cosmetics das Desinfektionsmittel als Private-Label-Produkt für verschiedene Unternehmen. Das Desinfektionsmittel «Made in Switzerland» ist in verschiedenen Gebinden von der praktischen 75-ml-Version bis zur 1000-ml-Variante abgefüllt.

Obwohl derzeit Alkohol und Behältnisse in der Schweiz Mangelware sind, ist es Jüstrich gelungen, zur Bewältigung der Krise beizutragen. Und nicht nur das: Einen Teil des Produktionserlöses spendet Jüstrich an die «Winterhilfe Berneck», die armen Menschen in der Schweiz unter die Arme greift.