04.09.2018

Appenzeller Smartwatch für Senioren

Die Nestor Intl. Corp. AG aus Appenzell will das Leben von Senioren sicherer gestalten. Dazu hat sie eine Uhr entwickelt, die bei Stürzen alarmiert. Das kann nicht nur Älteren von Nutzen sein, sondern auch Berggängern oder Skifahrern.

Mit der «Aidwatch» sei jeder Uhrenträger rund um die Uhr sicher verbunden: Zwei rote Hilferufknöpfe können je mit einem persönlichen Notfallkontakt verknüpft werden. Ein Knopfdruck genügt, und schon wird die entsprechende Person angerufen. Falls der Uhrenträger stürzt, löst die Uhr den Notanruf sogar automatisch aus. Das ist nicht nur für Senioren praktisch, sondern auch für Freizeitsportler, die gerne alleine und/oder in unwegsamem Geländer unterwegs sind. Und auch für Demente ist die Uhr geeignet: Durch den Zielalarm wird die Kontaktperson informiert, wenn beispielsweise ein Dementer eine zuvor bestimmte Standortgrenze überschreitet.

Die Aidwatch soll einfach zu bedienen sein, und dank integrierter SIM-Karte, Lautsprecher sowie Mikrofon funktioniere sie wie ein Mobiltelefon. Integriert sind u. a. Sturzalarm, Notruf, Mobilfunk, Pedometer, Schlafmesser, Geofence- und Zielalarm sowie eine Ortungsfunktion.

Die Appenzeller Smartwatch funktioniert über ein Abosystem, d. h., die Uhr wird nicht gekauft, sondern gemietet – für rund 540 Franken im Jahr.

www.aidwatch.ch