Appenzeller Hemden aus Merinowolle
28.01.2019

Appenzeller Hemden aus Merinowolle

Im Outdoor-Bereich und als Funktionsbekleidung wird Merinowolle schon seit vielen Jahren eingesetzt. Nun ist es dem Appenzeller Unternehmen Weba Weberei AG gelungen, aus dem Garn der Merinowolle einen feinen Stoff für Hemden und Blusen zu weben.

Drei Jahre hätten die Textilexperten um CEO Benjamin Fuchs am Verfahren getüftelt, berichtet SRF. Nun werden weltweit erstmals feine Stoffe an der Modefachmesse «Milano Unica» präsentiert.

«Merinowolle kratzt nicht, sie wärmt, wenn es kalt ist und kühlt, wenn es warm ist, sie knittert nicht, und sie hat eine antibakterielle Wirkung», sagte Fuchs zu SRF. Zwar werde ein Hemd rund 250 Franken kosten, «aber wir streben bewusst das Luxussegment an», so Fuchs.

Der Appenzeller CEO wird seine neue Kollektion Anfang Februar in Mailand Designern vorstellen, «von Armani bis Zegna». Mit dem neuen Produkt soll die Ostschweizer Textilindustrie gestärkt werden.