App lässt Fans mit Profikickern live trainieren
23.10.2019

App lässt Fans mit Profikickern live trainieren

„Schwitze für deine Mannschaft“ lautet der Schlachtruf, wenn bald Fans mit den Stars im Stadion einlaufen. Und zwar live und von zuhause aus. Das Schweizer Startup „efitiDO“ bringt ein neues Medium für Fans, Athleten, Clubs und Sponsoren auf den Markt. Das Besondere: Livedaten der Kicker samt Stadionfeeling werden als Game verpackt.

Das Fussballspiel auf der Couch mit Bier war gestern. „efitiDO“ bringt Bewegung in jedes Bundesligaspiel, egal wie lahm die Partie ist. Mit der neuen App trainieren und messen sich Fans mit den Profi-Kickern der Bundesliga – und zwar live während der TV-Übertragung und im Training. Die Anwendung bietet eine völlig neue Dimension des Fanengagements. „Denn die App verbindet den Fan mit seinem Star durch echte körperliche Bewegung“, sagt Matthias Wengenroth, der Geschäftsführer von efitiDO aus Obersaxen GR.

Die App funktioniert mit jedem Fitnesstracker, der Fitnessuhr oder einem Cardiogerät. Hauptsache man bewegt sich. Das Stadionfeeling gibt’s per App, die direkt auf den virtuellen Rasen führt. Und der ist nicht irgendwo, sondern bringt den Fan direkt ins Stadion seiner Lieblingsmannschaft. Die Spieloberfläche wird individuell auf den jeweiligen Club angepasst. Trikots und Fankurve inklusive.

Livedaten der Profis am Smartphone
„Das Besondere an unserer Anwendung ist, dass wir die Livedaten der Spieler und Clubs einspeisen. So kann man sich direkt vergleichen“, erklärt Wengenroth. Gemessen wird die Laufleistung und Aktivität. In der App findet man ebenso die Trainingszeiten der jeweiligen Mannschaft. Mittrainiert wird dann im Fitnessstudio, zu Hause oder in freier Natur. Die Clubs und Athleten halten ihre Fangemeinde ebenfalls am Laufenden und feuern mit Videobotschaften an. Jeder Athlet kann direkt mit seinen Fans chatten.  

Verschiedene Challenges sorgen für Motivation uns Spass. Beispielsweise treten Fans gegeneinander an und schwitzen um Extrapunkte im Spiel um den fittesten Fanclub. Gesammelte Punkte können wiederum für Tickets oder Merchandise-Artikel eingelöst werden. „Weil der sportliche Fan seinen Avatar ausstatten möchte, öffnet sich ein riesiges Feld für E-Commerce und Fanshops“, so Wengenroth. Dadurch eröffnen sich auch für Sponsoren neue Möglichkeiten des Dialogs. Laut Wengenroth laufen bereits erste Gespräche mit Bundesligisten.

Die neuesten Ideen und Innovationen im Sportmarkt wurden beim Kongress „Digital Sports und Entertainment“ von ESB Marketing Netzwerk aus St.Gallen vorgestellt. Das Festival der Innovationen lockte am 20. und 21. Oktober Speaker aus Grossbritannien, der Türkei, der Schweiz, Dänemark und Deutschland nach Berlin. 450 Teilnehmer tauschten sich über die neuesten Trends in Sport- und Entertainment aus. Erstmals vorgestellt wurde auch „efitiDO“.