St.Gallen

Alvier muss schliessen

Alvier muss schliessen
Lesezeit: 1 Minuten

Die schwedische Höganäs AB schliesst ihr Tochterunternehmen Alvier PM Technology zum 30. Juni 2024. Betroffen sind 29 Mitarbeiter in Buchs. Alvier hatte sich auf pulvermetallurgische Werkzeuglösungen spezialisiert.

Text: stz.

Trotz der Prüfung verschiedener Optionen und alternativer Wege, um die finanzielle Rentabilität der Alvier AG PM-Technology zu erreichen und die strategischen Ziele von Höganäs zu erfüllen, ist es offensichtlich geworden, dass die derzeitige Ausrichtung der Alvier AG PM-Technology nicht mit den strategischen Zielen von Höganäs übereinstimmt.

Dies, zusammen mit den schwierigen Marktbedingungen und dem finanziellen Druck, dem die Alvier AG PM-Technology ausgesetzt ist, habe Höganäs zu diesem Schritt gezwungen, so die schwedische Metallpulverproduzentin auf ihrer Webseite.

«Es wurden Anstrengungen unternommen, um das Produktportfolio zu verfeinern, die Kosten zu optimieren, die Effizienz zu steigern und die Kundenbeziehungen zu stärken, zusätzlich zur Suche nach Synergien mit der Höganäs-Gruppe. Leider haben diese Bemühungen nicht zu den erforderlichen Verbesserungen geführt, was diese Entscheidung notwendig machte», sagt Andreas Jähnke, President Product Area Electro & Mechanical Technology.

«Wir verstehen, dass dies eine schwierige Nachricht für unsere betroffenen Mitarbeiter ist und werden sie in dieser Zeit unterstützen», veerspricht Jähnke.

Die Schliessung von Alvier PM wird voraussichtlich spätestens im zweiten Quartal 2024 abgeschlossen sein.

Auch interessant

Lastenvelos statt LKW?
St.Gallen

Lastenvelos statt LKW?

Muss Markenführung durch KI neu definiert werden?
St.Gallen

Muss Markenführung durch KI neu definiert werden?

Hälg eröffnet neuen Standort für Gebäudeautomation in Bern
St.Gallen

Hälg eröffnet neuen Standort für Gebäudeautomation in Bern