17.08.2018

Wer holt den WTT-YLA 2018?

Die Jury hat nach intensiver Begutachtung die besten Studententeams für den WTT YOUNG LEADER AWARD 2018 nominiert. Sechs Teams der Fachhochschule St.Gallen dürfen sich nun Hoffnungen machen. Gelüftet wird das Geheimnis Mitte September an einem feierlichen Anlass in der Tonhalle St.Gallen.

Zwischen achthundert und tausend Stunden investieren die Studententeams der Fachhochschule St.Gallen (FHS) des Fachbereichs Wirtschaft in ihre Praxisprojekte – im Auftrag vornehmlich regionaler Unternehmen und Organisationen. Doch nur, wer analytisch und konzeptionell stark überzeugt, nominiert die hochkarätige Jury für den WTT YOUNG LEADER AWARD. Am Montag, 17. September, wird dort vor über 600 Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bekannt gegeben, wer die aussichtsreichsten Nachwuchskräfte für die Wirtschaft sind: Wer gewinnt? Wer landet auf den weiteren Podestplätzen? Insgesamt waren 52 Praxisprojekte im Rennen.

Mit Leidenschaft für die Praxisarbeit
Die Jury tagte am Mittwochabend und gab anschliessend jene sechs Teams bekannt, die sich Hoffnungen machen dürfen – auch auf satte Preisgelder zwischen zweitausend und sechstausend Franken, je nach Rang. Nominiert wurde in den beiden Kategorien Marktforschung und Managementkonzeption. «Die Praxisprojekte überzeugten durch ihre hohe Identifikation mit der Aufgabenstellung und leidenschaftlicher Herangehensweise», lobt Jurymitglied René Frei, Personalchef der Migros Ostschweiz.

Solide Marktforschungen
In der Kategorie Marktforschung nominierte die Jury eine Marktpotenzialanalyse für das pflanzliche Arzneimittel Echinaforce der Herstellerin Bioforce AG in Roggwil. Dabei ist auch eine Analyse von Kundenkontakten für die Firma Rhomberg Schmuck AG im sankt-gallischen Marbach. Und für die Firma thyssenkrupp Materials Schweiz AG in Wil untersuchte ein Team den Markt für Medizinaltechnik. Jurymitglied und FHS-Rektor Prof. Dr. Sebastian Wörwag bezeichnete die drei Marktforschungen als «sehr solide Arbeiten» und rühmte den Fleiss der Studenten.

Ausgeglichenes Niveau in Managementkonzeption
Ein «guter Jahrgang» mit ausgeglichenem Niveau kämpft gemäss Jurymitglied Bruno Räss von PwC St.Gallen in der Kategorie Managementkonzeption um die Podestplätze. Ein Team konzipierte ein Messinstrument für die Sozialbilanz des Ausbildungs- und Integrationsunternehmens Brüggli in Romanshorn. Ebenso nominiert ist ein Bonussystem für das St.Galler Logistikunternehmen M&M Militzer & Münch International Holding AG. Zudem entschied sich die Jury für eine Analyse und Konzeption der Medikamentendistribution in chinesischen Spitälern für die Swisslog (Shanghai) Co., Ltd.

Karrieresprungbrett
Am WTT YOUNG LEADER AWARD in der Tonhalle St.Gallen werden jährlich Studierende der FHS St.Gallen und ihre Praxisprojekte ausgezeichnet. Praxisprojekte sind kostenpflichtige Echtaufträge von Unternehmen. «Die Studenten schiessen also bereits in der Ausbildung mit ‘scharfer Munition’», erklärt Prof. Peter Müller, der die Wissenstransferstelle WTT der Hochschule leitet. Zwanzig Prozent ihres Studiums arbeiteten die FHS-Studenten für die Praxis, was einmalig sei in der Schweizer Hochschullandschaft, so Müller. Mit dem WTT YOUNG LEADER AWARD will die WTT-FHS ausserordentliche Leistungen von Studenten honorieren sowie künftige und gestandene Wirtschaftsführer vernetzen.

Nominiert in Marktforschung

Praxisprojekt «Market Potenzial and Unique Selling Proposition of Echinaforce® Efficacy» für die Biorforce AG, Roggwil:
Lucien Muehlebach (Projektleiter, Freienbach)
YunTing Chiu (Japan)
Vichada Nammontree (Thailand)
Ryan Bukovich (USA)
Alessio Scheiwiller (Gossau)
Raphael Stein (Rorschacherberg)
Altina Fetoshi (St.Gallen)

Praxisprojekt «Customer Journey - eine Reise durch die Schmuckwelt» für Rhomberg Schmuck AG, Marbach:
Thomas Schoeb (Projektleiter, Uzwil)
Bernhard Oberholzer (St.Gallen)
Mauritius Berchtel (Eichberg)
Manuel Baumann (Neu St. Johann)
Stefan Roderer (Rehetobel)
Tenzintseten Deckeykhangsar (Herisau)

Praxisprojekt «Marktanalyse Medizinaltechnik» für thyssenkrupp Materials Schweiz AG, Wil SG:
Lorena Schneeberger (Projektleiterin, Herisau)
Chantal Zwicker (Andwil)
Kristina Marjanovic (Altstätten)
Christian Kazin (St. Gallen)
Olivier Kunz (Grabs)
Remo Bollhalder (St. Gallen)

Nominiert in Managementkonzeption

Praxisprojekt «Weiterentwicklung der Sozialbilanz und Konzeption eines Messinstruments zur Wirkungsanalyse» für den Verein Brüggli – Produktion & Dienstleistungen, Romanshorn:
Roman Schaelli (Projektleiter, Ebnat-Kappel)
Stephan Spaelti (Nürensdorf)
Kevin Braunwalder (Gossau)
Ermire Sahiti (Altstätten)
Laura Giger (Niederuzwil)
Philipp Dudli (Gossau)

Praxisprojekt «Redesigned Bonus System» für M&M Militzer & Münch International Holding AG, St.Gallen:
Christian Benger (Projektleiter, Neuhaus)
Carolina De Oliveira Simoes Rodrigues (Portugal)
Margarida Tavares Vicente (Portugal)
Fabienne Elser (Flawil)
Robin Richner (Malans)
Sebastian Richards (Chile)

Praxisprojekt «Hospital logistics automation in China – Analysis of Process, Products and Promotion» für Swisslog (Shanghai) Co., Ltd.:
Ferdinand Gross (Projektleiter, Niederteufen)
Tobias Goldener (Niederteufen)
Joël Geisser (St.Gallen)
Jiaqian Li Cherry, (Projektleiterin, Shanghai)
Shuai Dun Joseph (Shanghai)
Jie Zheng Jessie (Shanghai)

www.fhsg.ch/wtt.nsf/de/wtt-young-leader-award