Ostschweiz

Secondhandbags AG steigt ins Abo-Geschäft ein

Secondhandbags AG steigt ins Abo-Geschäft ein
Raphael Rohner und Emanuel Müller
Lesezeit: 2 Minuten

Die Ostschweizer Unternehmer Raphael Rohner und Emanuel Müller haben mit Secondhandbags.rent eine Tochtergesellschaft ihres Online-Shops Secondhandbags.ch gegründet. Der Abo-Service für Designer-Handtaschen macht es möglich, Handtaschen von Louis Vuitton, Gucci, Chanel, Hermès und Co. auf monatlicher Basis zu mieten.

Emanuel Müller aus Amriswil, CEO der Secondhandbags AG, sagt, dass Secondhandbags.rent aus dem Wunsch heraus entstanden ist, den Kunden Flexibilität zu bieten: «Wir wissen, dass moderne Frauen und Männer Auswahlmöglichkeiten wünschen. Sie möchten vielleicht jeden Monat oder jede Saison eine andere Handtasche, die zu einem bestimmten Outfit passt, oder sie möchten einfach nur ein Statement setzen. Andere wiederum wollen sich nicht auf eine oder zwei Luxustaschen festlegen oder sie wollen sie vor dem Kauf ausprobieren. Und mit Secondhandbags.rent haben sie jetzt die Freiheit, verschiedene Luxustaschen ohne die Einschränkungen des traditionellen Einzelhandels zu entdecken.»

Die Heerbrugger R17 Ventures AG, Aktionärin der Secondhandbags AG, ist der technische Partner hinter Secondhandbags.rent. Die Venture-Capital-Firma und Performance-Marketing-Agentur mit Büros in Zürich und Kapstadt arbeitete unermüdlich daran, das neue Projekt zum Erfolg zu führen.

Raphael Rohner aus Walzenhausen, CEO und Gründer von R17 Ventures, zeigte sich begeistert vom Wachstumspotenzial von Secondhandbags.rent: «Der Erfolg von Unternehmen wie Carvolution und Rent The Runway verdeutlicht den steigenden Kundenwunsch nach Flexibilität und Einfachheit und wir freuen uns, dass wir dies nun auch im Markt für Luxushandtaschen anbieten können.»

150 Luxustaschen verfügbar

Auf secondhandbags.rent können Nutzer sich alle verfügbaren Handtaschen ansehen und die Tasche auswählen, die sie mieten möchten. Derzeit sind etwas mehr als 150 Luxustaschen verfügbar, wobei täglich neue hinzugefügt werden.

Die Kunden geben dann ihre Lieferadresse an und bezahlen. Kurz darauf wird die Tasche an sie verschickt. Zum Lieferumfang gehört auch ein Paket mit vorausbezahltem Rückporto, sodass die Kunden die Tasche nach Ablauf der Mietzeit problemlos und ohne zusätzliche Kosten zurückschicken können.

Auch interessant

55'000 Franken für einen Grill?
St.Gallen

55'000 Franken für einen Grill?

RTAG baut in Altstätten für die Zukunft
Ostschweiz

RTAG baut in Altstätten für die Zukunft

Zwei Ostschweizer Unternehmen für Green Business Award nominiert
Ostschweiz

Zwei Ostschweizer Unternehmen für Green Business Award nominiert

Alle Handtaschen haben eine Standardmietdauer von 30 Tagen. Diese beginnt erst an dem Tag, an dem der Kunden die Handtasche in Empfang nimmt. Die Tasche muss erst am Tag 31 zurückgeschickt werden.

Wenn eine Handtasche gemietet wird, wird sie von der Webseite entfernt und nach ihrer Rückgabe, gereinigt, überprüft und wieder auf die Webseite geladen, damit ein anderer Modeliebhaber sie mieten kann.

Kunden, die die Tasche länger als 30 Tage mieten oder kaufen möchte, können sich mit dem Kundendienst von Secondhandbags.rent in Verbindung setzen.

Auch interessant

«Frankenstärke als kontinuierliche Fitnesskur»
Ostschweiz

«Frankenstärke als kontinuierliche Fitnesskur»

Das Potenzial von ChatGPT erkennen und nutzen
Ostschweiz

Das Potenzial von ChatGPT erkennen und nutzen

Positive Gründerstimmung in der Ostschweiz
Ostschweiz

Positive Gründerstimmung in der Ostschweiz