Klein und gesund
21.01.2019

Klein und gesund

Gesunde, motivierte Mitarbeiter sind die zentrale Kraft und die wichtigste Ressource im Kleinbetrieb. Absenzen, Ausfälle und personelle Wechsel fallen hier besonders ins Gewicht. Oft reichen jedoch kleine Veränderungen, um die Arbeit zu erleichtern und die Gesundheit zu verbessern – es braucht keine aufwändigen, teuren Massnahmen. Wie das geht, zeigt das Forum BGM – Betriebliches Gesundheitsmanagement Ostschweiz in Zusammenarbeit mit der Appenzeller Prodartis AG am 19. Februar.

Wie man als Kleinbetrieb von gesunden Mitarbeitenden profitiert, erfährt man am Dienstag, 19. Februar, im Kleinen Ratssaal Appenzell von 16 bis ca. 18 Uhr. Im Anschluss wahlweise Besichtigung des 3D-Printing-Lohnfertigers Prodartis AG aus Appenzell oder Ausklang beim Apéro.

Die Referenten
Ralf Schindel ist Geschäftsführer der Prodartis AG (Bild). Diese steht für industriellen 3-Druck, Additive Fertigung und Rapid Prototyping. In Appenzell werden additiv Kunststoffbauteile in Klein- bis mittelgrossen Serien mit industriellen 3D-Druck-Technologien produziert.
Christoph Bertschinger ist Organisationsentwickler SAAP und Assessor Friendly Workspace®. Er ist Inhaber der B-Gesundheitsmanagement in Winterthur und berät Gross- und Kleinbetriebe seit über 20 Jahren zur betrieblichen Gesundheitsförderung.
Annette Nitsche ist Organisations-, Personal- und Teamentwicklerin. Sie ist die die Ansprechperson für fachliche Anliegen der Geschäftsstelle des Forum BGM Ostschweiz.

Detailprogramm und Anmeldung: Fachtagung Klein und gesund, 19.02.19