Thurgau

Bernina gewinnt Preis der Thurgauer Wirtschaft

Bernina gewinnt Preis der Thurgauer Wirtschaft
Regierungsrat Walter Schönholzer, TGV-Präsident Hansjörg Brunner, Hanspeter und Philipp Ueltschi, beide Bernina International AG, IHK-Präsident Christian Neuweiler und Thomas Koller, Vorsitzender der TKB-Geschäftsleitung
Lesezeit: 3 Minuten

Am 8. Juni wurde in Steckborn der Motivationspreis der Thurgauer Wirtschaft an den Nähmaschinenhersteller Bernina verliehen. An der Preisverleihung, die bereits zum 24. Mal stattfand, wurden die Leistungen des innovativen Traditionsunternehmens gewürdigt.

Alle Bilder des Events finden Sie hier.

Feierlich umrahmt wurde der Bernina International AG die Auszeichnung der Thurgauer Wirtschaft übergeben. Sie erfüllt laut der Jury des «Thurgauer Apfels» wie nur wenige Unternehmen die Auswahlkriterien. Diese sind neben der wirtschaftlichen Bedeutung für den Kanton auch das Bekenntnis zum Standort, eine Strahlkraft über die Grenzen hinaus sowie Innovationskraft und Nachhaltigkeit.

Der mit 10'000 Franken dotierte Motivationspreis wird gemeinsam von der Industrie- und Handelskammer Thurgau, dem Thurgauer Gewerbeverband, der Thurgauer Kantonalbank sowie des Departements für Inneres und Volkswirtschaft des Kanton Thurgaus verliehen.

Firmeninhaber und Verwaltungsratspräsident Hanspeter Ueltschi
Firmeninhaber und Verwaltungsratspräsident Hanspeter Ueltschi

Historisch und innovativ zugleich

Viele Schweizer verbinden das Bild einer Nähmaschine im elterlichen Heim mit einem Produkt aus dem Hause Bernina. «Die Bernina-Maschinen, die bei uns im Laden stehen, sind auch echte Talking-Pieces – jede hat eine eigene Bernina-Story», brachte es Modedesigner und Autor Jeroen van Rooijen in seiner Laudatio auf den Punkt.

Doch das Unternehmen ruhte sich nicht auf Geschichten aus der Vergangenheit aus, sondern hat kontinuierlich an innovativen Nähmaschinen gearbeitet und internationale Märkte erschlossen. Dadurch kann es heute global Geschäftskunden in 80 Märkten beliefern.

Regierungsrat Walter Schönholzer und Amtsleiter Daniel Wessner geben an der Näh-Rally Gas
Regierungsrat Walter Schönholzer und Amtsleiter Daniel Wessner geben an der Näh-Rally Gas

Nachhaltige Produkte

Nähmaschinen von Bernina haben das Image der Schweiz als Produzentin und Exporteurin von technischen Spitzenprodukten mitgeprägt. Van Rooijen schätzte es so ein, dass Bernina mit jeder verkauften Nähmaschine einen Kunden gewinnt und durch die Langlebigkeit des Produkts zugleich wieder verliert.

Nicht zuletzt leistet Bernina auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit, indem die Produkte repariert und Einzelteile ausgetauscht werden können. «Wir werden nicht umhinkommen, weniger und besser einzukaufen, die Dinge länger zu nutzen und vielleicht auch wieder zu reparieren», ist van Rooijen überzeugt.

Der Aspekt der Nachhaltigkeit spielt für Bernina seit jeher eine wichtige Rolle und hat beim textilen Gestalten zuletzt an Bedeutung gewonnen: «Das Nähen wird als bewusste Alternative zum Kauf von der Stange gesehen», erläutert Firmeninhaber und Verwaltungsratspräsi-dent Hanspeter Ueltschi.

«Als traditionsreiches Familienunternehmen, das langlebige Produkte in höchster Qualität herstellt, können wir uns Vorteile gegenüber unseren Mitbewerbern verschaffen.»

Auch interessant

Kopf des Monats: Hanspeter Ueltschi
Kopf des Monats

Kopf des Monats: Hanspeter Ueltschi

Preis der Thurgauer Wirtschaft 2022 geht an Bernina
Thurgau

Preis der Thurgauer Wirtschaft 2022 geht an Bernina

Wie man auf erneuerbare Energien umsteigt
Thurgau

Wie man auf erneuerbare Energien umsteigt

Ein Sommerfest als Dank ans Team

Die Freude über die Auszeichnung war bei Hanspeter Ueltschi sichtbar. «Wir leisten schon sehr lange gute Arbeit. Den Thurgauer Apfel sehe ich als Würdigung und Anerkennung unserer Leistung.»

Der Preis gebühre dem gesamten Team von Bernina. «Deshalb werden wir das Preisgeld in ein Sommerfest investieren, zu dem die Steckborner Belegschaft eingeladen wird.»

Auch interessant

Ausgebuchte Seminarhotels stehen vor Herausforderungen
Thurgau

Ausgebuchte Seminarhotels stehen vor Herausforderungen

Ostschweizer Erfolgsgeschichte im Buchformat
Thurgau

Ostschweizer Erfolgsgeschichte im Buchformat

Woonig übernimmt Scantick
Thurgau

Woonig übernimmt Scantick