Fokus Mobilität

Das E-Bike als Alternative zum Firmenauto

Das E-Bike als Alternative zum Firmenauto
Lesezeit: 4 Minuten

Im Zuge der Dekarbonisierung gerät auch das Mobilitätsverhalten von Angestellten immer mehr in den Fokus. Reto Meyer, CEO der Tour de Suisse Rad AG aus Kreuzlingen, weiss, wie Unternehmen ihre Mitarbeiter zum Umsteigen auf zwei Räder bewegen können – und hält mit «Corporate E-Bike Sharing» das passende Angebot für KMU bereit.

Reto Meyer, seit Corona hat sich das Mobilitätsverhalten von Herr und Frau Schweizer verändert. Das werden auch Sie als Velobauer festgestellt haben, oder?
Dazu gibt es zwei Faktoren, die getrennt zu betrachten sind: Unser Fokus auf die individuelle Velo- und E-Bike Produktion nach Kundenwunsch hat sich kaum verändert. Die Umstände infolge gestörter Lieferketten hatten jedoch sehr grossen Einfluss auf Lieferfristen und Verfügbarkeit und forderten unsere Organisation ungemein. Verändert hat sich im Zuge dessen die datenbasierte Analyse über baubare Fahrzeuge. Die Digitalisierung der Prozesse hat sich deutlich beschleunigt.

In Kooperation mit der Rent A Bike AG aus Willisau bieten Sie neu den E-Bike-Firmenflotten-Service «Corporate E-Bike Sharing» an. Wie kam es zur Zusammenarbeit?
Rent A Bike ist Teil unserer Firmengruppe und stark in der touristischen Vermietung und in der Bereitstellung von Mietlösungen für Private und Unternehmen engagiert. Die Zusammenarbeit im Corporate E-Bike Sharing gründet auf der strategischen Weiterentwicklung unserer Geschäftsfelder.

Mit dem Service möchten Sie mithelfen, dass Mitarbeiter von Firmen nachhaltig zur Arbeit fahren können. Weshalb ist Ihnen das wichtig?
Wir sind davon überzeugt, dass die Mitarbeitermobilität freudvoller und sinnstiftender stattfinden kann, als wir es uns gewohnt sind. Es ist schlicht ein herrliches Gefühl, mit etwas Bewegung und einer guten Portion Frischluft inmitten schöner Landschaft in den Arbeitstag zu starten – oder ihn auch abzuschliessen. Zahlreiche Umfragen zeigen, dass sich mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer die Förderung von E-Bikes als emissionssenkende Massnahme im Firmenkontext wünscht.

 

«Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer wünscht sich die Förderung von E-Bikes.»

Hinzu kommen entlastende Punkte für Ökologie, Ökonomie und Soziales...
… die durch das Pendeln per E-Bike positiv auf die Bilanz einzahlen, richtig. Mit den steigenden Regularien wird Scope 3 mehr ins Bewusstsein gelangen, also indirekte Treibhausgasemissionen, die in der Wertschöpfungskette eines Unternehmens entstehen. In der Mitarbeitermobilität liegt dabei ein verhältnismässig einfacher und effektiver Hebel. Mit unserem Dienstleistungsangebot bieten wir Unternehmen massgeschneiderte Mobilitätsangebote im Sorglospaket und transparenten Preismodell.

Wie nachhaltig ist denn ein E-Bike im Vergleich mit Auto und ÖV wirklich?
Eine exakte Analyse hängt von einer Vielzahl individueller Faktoren ab. Die positive Bilanz des E-Bikes zum Auto ist jedoch offensichtlich – sowohl aus dem Fahrzeug- und Akkugewicht als auch in der eingesetzten Energie in Form von Brennstoffen oder Strom. Die Emission pro 100 km liegt beim E-Bike bei etwa 700 g CO₂ (je nach Strommix) – im Vergleich setzt die Verbrennung eines Liters Benzin rund 2,4 kg CO₂ frei. Das kann je nach Fahrzeug schnell das 20- bis 30-Fache sein.

Ein Unternehmen könnte die E-Bikes für seine Angestellten auch kaufen. Weshalb ist Mieten besser?
Das Angebot von Corporate E-Bike Sharing bietet sowohl eine Miet- als auch eine Kauflösung. Die Nachfrage nach einer flexiblen Mietlösung ist jedoch grösser. Beiden Optionen gemein ist, dass die Module für Service und Reinigung als auch für das smarte Schloss mit Verwaltungssoftware hinzugebucht werden können.

 

23. Ostschweizer Technologiesymposium  Digital Conference  

«Die Flotte wird zu einem sichtbaren Werbeträger für den Arbeitgeber.»

Und welche Arten von E-Bikes können Unternehmen bei Ihnen mieten?
Unser Angebot umfasst City-Trekking-E-Bikes mit einer kompletten Strassenausrüstung in verschiedenen Rahmentypen. Es handelt sich hauptsächlich um E-Bikes der 25-km/h-Kategorie; es können jedoch auch E-Bikes der 45-km/h-Kategorie eingesetzt werden. Ein E-Bike ist in der Jahresmiete ab rund 120 Franken pro Monat erhältlich. Je nach Modulauswahl steigt der Preis nach individuellen Bedürfnissen an. Die Angebotsauswahl findet sich auf rentabike.ch.

Könnten Sie auch liefern, wenn ein Unternehmen mit 1000 Angestellten Bikes mieten möchte?
Eine fixe Obergrenze gibt es nicht; wir freuen uns auch auf Anfragen grosser Unternehmen. Wir können aus unserem Pool grosse Flotten bedienen und mit ausreichend Vorlauf auch Nachschub sichern.

E-Bikes sind im Unterhalt aufwendiger als herkömmliche Velos. Daher gehört zum Sharing-Angebot auch ein Service. Wie oft muss der gemacht werden?
Unser Serviceangebot umfasst Reinigung und Wartung – und zwar vor Ort in einem monatlichen Rhythmus oder nach Bedarf. Damit wird die höchstmögliche Einsatzbereitschaft sichergestellt. Auch sämtliche Reparaturen im Falle eines Defekts sind im optionalen Wartungspaket eingeschlossen; Schäden aus Unfall- oder Diebstahlereignissen deckt unsere umfassende und im Angebot integrierte Versicherungslösung.

 

Auf Firmenautos sind meist auch Firmenlogos und -namen zu sehen. Ist eine solche Beschriftung auch bei Miet-E-Bikes möglich?
Ja. Zusätzlich gibt es auf Körben oder Taschen, die optional mitgeliefert werden, attraktive Auftrittsmöglichkeiten. In der Kaufoption bieten wir zudem die Option zur Gestaltung eines individuellen Designs mit freier Auswahl an Farben sowie der Umsetzung des Firmen-CI. So wird die Flotte zu einem sichtbaren Werbeträger für den Arbeitgeber und fördert Identifikation sowie Ausstrahlung in der Region.

Wie gehe ich als Unternehmen vor, wenn ich bei TdS E-Bikes für meine Mitarbeiter mieten möchte?
Idealerweise kontaktieren Sie das Team der Rent A Bike AG übers Telefon oder über das Kontaktformular auf rentabike.ch. Wir beraten interessierte Unternehmen gerne, um das bestmögliche Angebot zu definieren. Ebenfalls freut sich das Verkaufsteam der Tour de Suisse Rad AG (tds-rad.ch) auf eine Kontaktaufnahme und vermittelt jede Anfrage an die richtige Stelle weiter. Für Unentschlossene ist die Option eines Testmonats interessant, um das Produktportfolio im Team gemeinsam zu erleben und erste Erfahrungen zu sammeln.

Text: Patrick Stämpfli

Bild: Thomas Hary

Auch interessant

Kampf gegen den Kollaps
Fokus Mobilität

Kampf gegen den Kollaps

(Bundes-)Milliarden für Strasse und Schiene
Fokus Mobilität

(Bundes-)Milliarden für Strasse und Schiene

Das Ende der Reichweitenangst
Fokus Mobilität

Das Ende der Reichweitenangst

Schwerpunkte