Wer hat im Bundeshaus den grössten Einfluss?
08.07.2019

Wer hat im Bundeshaus den grössten Einfluss?

Die «SonntagsZeitung» ist dieser Frage mit einem Rating nachgegangen. SP-Präsident Christian Levrat ist demnach der mächtigste Parlamentarier, FLP-Fraktionschefin Tiana Angelina Moser die mächtigste Frau. Mit FDP-Ständerat Andrea Caroni ist immerhin ein Ostschweizer unter den Top Ten.

Kriterien des «SonntagsZeitung»-Ratings sind die Zahl der Kommissionssitze, die Zahl der Voten und erfolgreicher Vorstösse, die Ämter im Rat und der Partei, die Medienpräsenz und das Beziehungsnetz – also nicht wirklich messbare politische Erfolge.

Christian Levrat, Präsident der SP Schweiz holt sich diesen «Titel» zum zweiten Mal. CVP-Ständerat Pirmin Bischof und Thomas Aeschi, SVP-Fraktionschef, folgen auf Platz 2 und 3.

Und die Ostschweiz? Die Rangliste der Ostschweizer Parlamentarier wird angeführt vom Ausserrhoder Ständerat Andrea Caroni (39) auf Platz 9 (bisher).

Unter den Frauen findet sich die St.Galler Nationalrätin Barbara Gysi (55) auf Platz 34 (bisher), berichtet das «St.Galler Tagblatt». Dagegen gehören die St.Galler Nationalrätin Claudia Friedl (58) auf Platz 142 (bisher) sowie die St.Galler SVP-Nationalrätin Barbara Keller-Inhelder (50) auf Platz 172 zu den Schlusslichtern.

Auf der Rangliste der erneut kandidierenden National- und Ständeräte finden sich im Kanton St.Gallen Paul Rechsteiner (SR, SP) auf Platz 38, Roland Rino Büchel (NR, SVP) auf Platz 41, Markus Ritter (NR, CVP) auf Platz 67, Lukas Reimann (NR, SVP) auf Platz 68, Marcel Dobler (NR, FDP) auf Platz 107, Thomas Müller (NR, SVP) auf Platz 137, Thomas Ammann (NR, CVP) auf Platz 162.

Im Thurgau führt Verena Herzog (NR, SVP) die Rangliste an (Platz 86), gefolgt von Brigitte Häberli-Koller (SR, CVP) auf Platz 96, Edith Graf Litscher (NR, SP) auf Platz 105 und Christian Lohr (NR, CVP) auf Platz 112. Der Innerrhoder CVP-Ständerat Daniel Fässler ist auf Platz 120 zu finden, der Ausserrhoder SVP-Nationalrat David Zuberbühler auf Platz 157 (von insgesamt 173), so das «Tagblatt».