Weidmann baut Standort Bad Ragaz aus
30.04.2020

Weidmann baut Standort Bad Ragaz aus

Das Technologieunternehmen Weidmann hat 2019 seinen Umsatz steigern können. Der Bereich Medical Technology entwickelt sich in Bad Ragaz positiv, der Standort wird ausgebaut.

Die Weidmann-Gruppe (Energie und Medizin) mit Hauptsitz in Rapperswil hat ihren Umsatz 2019 um drei Prozent auf 351 Millionen Franken gesteigert, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Das Betriebsergebnis sei hingegen durch Restrukturierungsaufwendungen, deutlich gestiegene Rohmaterialkosten und dem weiter erstarkten Schweizer Franken belastet worden.

Positiv habe sich aber etwa der Unternehmensbereich Medical Technology entwickelt: Dieser hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr durch erfolgreiche Projektakquise und höhere Serienumsätze mit neuen Produkten um drei Prozent gesteigert. Der Bereich verfügt über zwei Standorte. Neben dem mexikanischen Saltillo handelt es sich dabei um Bad Ragaz (Bild). Die operative Leistung beider Standorte wurde durch „kontinuierliche Prozess-, Produktions- und Qualitätsoptimierungen“ bereits gesteigert.

Der Standort Bad Ragaz soll nun weiter ausgebaut werden. Denn Weidmann benötigt für neue Produkte in den Bereichen In-vitro-Diagnostik und Medical Devices zusätzliche Reinraumkapazitäten, die in Bad Ragaz entstehen sollen.