Thurgau

Styger als Berufsrichter nominiert

Styger als Berufsrichter nominiert
Präsident Philipp Gemperle, Berufsrichterkandidat Pascal Styger, Finanzverwantwortliche Rebecca D'Antuono, Vizepräsident Thierry Kurtzemann
Lesezeit: 2 Minuten

Pascal Styger ist an der Hauptversammlung der FDP.Die Liberalen Bezirk Arbon in Horn einstimmig für die Ersatzwahl am Bezirksgericht Arbon nominiert worden. Der 31-jährige Anwalt verfügt über breites Fachwissen in allen relevanten Rechtsgebieten und ist seit zwei Jahren als Gerichtsschreiber am Bezirksgericht Arbon tätig.

Pascal Styger bringe beste Voraussetzungen für das Amt des Berufsrichters im Bezirk Arbon und die Nachfolge des zurücktretenden Ralph Zanoni mit, teilt die FDP mit.

Der 31-Jährige ist seit Mai 2020 am Bezirksgericht Arbon als Gerichtsschreiber tätig. Breite Erfahrung kann der in Berg TG aufgewachsene Rechtsanwalt auch aus seinen früheren Tätigkeiten im Kanton St. Gallen vorweisen. So war er in der Verwaltungsrekurskommission, am Kantonsgericht, am Handelsgericht und in der Anklagekammer des Kantons St.Gallen tätig.

Pascal Styger verfügt über einen Abschluss der Universität St. Gallen in Law and Economics, ist Mitglied der FDP.Die Liberalen und wird seinen Wohnsitz in Kürze von St. Gallen nach Horn verlegen. Seine Nomination für die am 25. September 2022 stattfindende Ersatzwahl wurde an der Hauptversammlung der FDP.Die Liberalen Bezirk Arbon in Horn einstimmig beschlossen.

Auf das Thema eingestimmt hatte zuvor Rolf Städler. Der nebenamtliche Richter vermittelte unter dem Titel «Von Anklagen, Plädoyers und Urteilen» einen Einblick in das Bezirksgericht Arbon.

Philipp Gemperle gratuliert Pascal Styger zur Nomination
Philipp Gemperle gratuliert Pascal Styger zur Nomination

Aktive Bezirkspartei

Bezirkspräsident Philipp Gemperle liess in seinem Jahresbericht die letzten zwölf Monate Revue passieren. Höhepunkte waren die Podiumsveranstaltung «BTS – 10 Jahre nach dem Volksentscheid» mit 300 Interessierten im Pentorama Amriswil, die von der Kantonpartei erfolgreich lancierte BTS-Petition, die Teilnahme an der Messe am See in Romanshorn sowie die Wahlfeier für Brigitte Kaufmann als höchste Thurgauerin in Uttwil.

In Szene gesetzt haben sich die FDP-Ortsparteien auch bei der traditionellen Weggli-Aktion zum längsten Tag. Die Unterschriftensammelaktionen für die Volksinitiative «Zivilstandsunabhängige Individualbesteuerung» gehen in den nächsten Wochen weiter.

Die von der Finanzverantwortlichen Rebecca D’Antuono vorgestellte Jahresrechnung wurde einstimmig genehmigt. Die Vorbereitungen für die Grossratswahlen 2024 sind bereits angelaufen. Der starke Trend der FDP Bezirk Arbon, die bei den letzten Wahlen das Stimmenpotenzial wie schon vier Jahre zuvor deutlich ausbauen konnte, soll fortgesetzt werden. In Horn begrüsst wurden die Parteimitglieder von Thierry Kurtzemann, Vizepräsident der gastgebenden FDP-Ortspartei.

Auch interessant

FDP besucht City-Garage
St.Gallen

FDP besucht City-Garage

FDP unterstützt Anpassung des Thurgauer Energiegesetzes
Thurgau

FDP unterstützt Anpassung des Thurgauer Energiegesetzes

«Mehr Sensibilität und Bescheidenheit»
St.Gallen

«Mehr Sensibilität und Bescheidenheit»