St.Gallen

Start Summit bringt globales Publikum nach St.Gallen

Start Summit bringt globales Publikum nach St.Gallen
Der Start Summit 2022 findet am 24. und 25. März an der HSG und online statt
Lesezeit: 2 Minuten

Am 24. und 25. März findet die jährliche Start-Summit-Konferenz statt, zu der mehr als 2500 Besucher vor Ort an der Universität St.Gallen und über 1000 auf der virtuellen Plattform erwartet werden. Zum Programm gehören Keynotes und Podiumsdiskussionen, Kamingespräche, Workshops, Networking und die Verleihung des Flaggschiffpreises Start Summiteer.

Die studentische Organisation Start Global veranstaltet jedes Jahr die Start Summit Conference, die mehr als 5000 Startups, Investoren, Unternehmen und junge Talente zusammenbringt. Da sich die Technologie rasant weiterentwickelt und viele Unternehmen bestrebt sind, mit dem Tempo Schritt zu halten, um sich in der sich ständig verändernden digitalen Landschaft zurechtzufinden, steht die diesjährige Konferenz unter dem Motto «Die Welt im Jahr 2042» mit drei Kernthemen:

1. Technologie von morgen: Machen Sie sich bereit für die nächste grosse Innovationswelle, die von Technologien wie Quantencomputing, synthetischer Biologie, KI und Blockchain angetrieben wird.

2. Glück haben oder den richtigen Zeitpunkt wählen: Zu früh dran zu sein ist schlecht. Ein motiviertes Team kann aus einer schlechten Idee eine bessere machen, aber es ist immer noch nicht die richtige Idee, wenn der Zeitpunkt falsch ist. Die Veranstaltung wird sich damit befassen, wie Unternehmer paradigmenverändernde Technologien erkennen können.

3. Gründer der nächsten Generation: Die Gründer der nächsten Generation entsprechen nicht mehr dem überholten Stereotyp der Boyband. Um erfolgreich zu sein, setzen sie auf Vielfalt und unterschiedliche Fähigkeiten, um die komplexesten Probleme zu lösen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Sie streben nicht nur nach finanziellen Gewinnen, sondern schaffen auch einen Mehrwert für die Gesellschaft.

Über 120 Redner werden an der Veranstaltung teilnehmen (zehn davon auf einer virtuellen Bühne), um über die oben genannten Themen in verschiedenen Formaten wie Keynotes, Kamingesprächen und Podiumsdiskussionen zu referieren und zu diskutieren. Darunter sind Luciana Lixandru, Partner bei Sequoia Capital; Jochen Engert, Mitbegründer und CEO von FlixMobility; Daniel Weinand, Mitbegründer von Shopify, und viele andere.

Während der Veranstaltung werden verschiedene Aktivitäten stattfinden; die Start-up-Messe wird es Start-ups und Akteuren des Ökosystems ermöglichen, ihre Angebote zu präsentieren, während Workshops, Speed-Dating und Matchmaking den Besuchern die Möglichkeit geben, zu erkunden, zu lernen und neue Verbindungen zu knüpfen. Und beim Start Hack, einem 36-stündiger Hackathon lösen verschiedene Akteure grundlegende Herausforderungen zu lösen, die von Fallstudienpartnern vorgegeben werden.

Auch interessant

Digital Summit zeigt Weg in die Zukunft
Fürstentum Liechtenstein

Digital Summit zeigt Weg in die Zukunft

Investor Summit Liechtenstein präsentiert Startups online
Fürstentum Liechtenstein

Investor Summit Liechtenstein präsentiert Startups online

Maschmeyer und Prinz Max am Investor Summit
Fürstentum Liechtenstein

Maschmeyer und Prinz Max am Investor Summit

Es winken 10'000 Franken in bar und Sachpreise

Der Hauptpreis von Start Summiteer wird wieder an das herausragendste Start-up verliehen. Aus 30 Start-ups werden sechs ausgewählt, die am 24. März im Halbfinale persönlich pitchen werden. Vertreten sind die Bereiche FinTech (darunter InsurTech); DeepTech (KI, Biotech, Luft- und Raumfahrt, Blockchain, IoT); Mobilität, Lieferkette und urbane Innovation; Verbraucher (Apps, Produkte); Energie & Lebensmittel; Gesundheitswesen, LifeScience & Langlebigkeit.

Das Finale findet am 25. März auf der Hauptbühne statt, wo die vier besten Start-ups einen ausführlichen Pitch halten, Feedback erhalten und die Fragen der Jury beantworten werden. Der Gewinner erhält einen Scheck von CHF 10.000, ein sechsmonatiges Angel-Mentoring und eine Breitling-Uhr.

Das detaillierte Programm finden Sie auf der Website der Veranstaltung.

Auch interessant

«Die Gefahr von Cyberangriffen wird weiter steigen»
Fürstentum Liechtenstein

«Die Gefahr von Cyberangriffen wird weiter steigen»

Bauprojekt für Gesundheitszentrum in Flawil ist bereit
St.Gallen

Bauprojekt für Gesundheitszentrum in Flawil ist bereit

Agrola Liegenschaftsverwaltungen unter Strom gesetzt
St.Gallen

Agrola Liegenschaftsverwaltungen unter Strom gesetzt