Stadler winkt 700-Millionen-Pfund-Auftrag
28.01.2020

Stadler winkt 700-Millionen-Pfund-Auftrag

Stadler soll den Zuschlag für die Lieferung von 42 Metro-Zügen erhalten. Die Züge sind für den Einsatz auf dem Netz der Tyne and Wear Metro im Nordosten Englands vorgesehen. Der Vertrag enthält auch die Instandhaltung der ganzen Flotte für bis zu 35 Jahre sowie den Bau eines neuen Instandhaltungs-Depots in Newcastle upon Tyne.

Die Verkehrsbehörde Nexus in Newcastle upon Tyne UK beabsichtigt, mit Stadler einen Vertrag über die Lieferung von 42 Metro-Zügen inklusive einer Option auf weitere Züge zu unterschreiben (im Bild: Die Glasgower Metro von Stadler). Stadler soll auch den Auftrag für die umfassende Instandhaltung der Tyne-and-Wear-Metro-Flotte für bis zu 35 Jahre erhalten.

Der Auftragswert für die Lieferung der Fahrzeuge, die Erstellung eines neuen Depots und die Instandhaltung beläuft sich auf rund 700 Millionen Pfund Sterling. Das Netz von Tyne and Wear Metro bedient Newcastle upon Tyne, Gateshead, South Tyneside, North Tyneside und Sunderland im Verwaltungsbezirk Tyne and Wear im Nordosten Englands.

Mit der Vergabe startet die Einspruchsfrist von zehn Tagen. Die unterlegenen Bieter haben die Möglichkeit, gegen diesen Entscheid zu rekurrieren. Erst nach dieser Frist können die Verträge rechtskräftig unterzeichnet werden. Zu diesem Zeitpunkt wird Stadler ausführlich über den Auftrag informieren.