Jubiläums-St.Gallen-Symposium abgesagt
11.03.2020

Jubiläums-St.Gallen-Symposium abgesagt

Das diesjährige St.Gallen Symposium vom 7. bis 8. Mai wird wegen der Unsicherheiten mit dem Coronavirus nicht durchgeführt.

Dies haben die Organisatoren in Absprache mit den zuständigen Gesundheitsbehörden und der Universität St.Gallen entschieden, wie es in einer Mitteilung heisst. Das 50. St.Gallen Symposium wird erst im nächsten Jahr stattfinden, nämlich vom 6. bis 7. Mai 2021.

Dass der Entscheid bereits knapp zwei Monate vor dem Symposium gefällt worden sei, liege daran, dass die Gefahr einer Ausbreitung von Covid-19 und mögliche Reiserestriktionen derzeit nur schwer abschätzbar seien. Für die Planung und Durchführung des St.Gallen Symposiums stellten sie ein grosses Risiko dar. „Damit ermöglichen wir es allen, frühzeitig noch umzudisponieren“, so Beat Ulrich, CEO des St.Gallen Symposiums.

An der jährlichen Veranstaltung tauschen sich Top-Manager, Spitzenpolitiker und Notenbankchefs aus aller Welt mit den Studenten der HSG aus. Im Mai hätte sich das St.Gallen Symposium zum 50. Mal gejährt.