«Handelsbetriebe haben Zukunft»
18.09.2019

«Handelsbetriebe haben Zukunft»

Im Rahmen der Veranstaltung «Betriebe lernen einander kennen» der Industrie AR öffnete das Traditionsunternehmen Cabana AG in Herisau seine Tore. Die Firma, welche vielen älteren Herisauern noch unter dem Begriff «Loppacher» ein Begriff ist, versteht sich als führender Schweizer Anbieter von individuellen Bodenbelägen.

Die Cabana AG ist ein klassischer Handelsbetrieb, pflegt seit Jahren eine enge Kooperation mit professionellen Verarbeitern und garantiert damit perfekt verlegte Böden für Planer und Bauherren. Die Cabana AG beschäftigt über 70 Mitarbeiter und bildet zudem junge Berufsleute im kaufmännischen Bereich und der Logistik aus.

Die Mitglieder der Industrie AR bekamen von Geschäftsführer Dieter Sandmeier (Bildmitte) und verschiedenen Kadermitgliedern einen detaillierten Einblick in die Abläufe der Cabana AG, sei es das bis ins Detail geplante Lagersystem oder die sei es die Digitalisierung, welche bei der Cabana AG in umfassendem Masse Einzug gehalten hat. Er sei überzeugt, dass reine Handelsfirmen weiterhin eine Daseinsberechtigung hätten, führte Sandmeier aus. «Jedoch nur dann, wenn der Handelsbetrieb seine Aufgaben auch mit einem hohen Masse an Seriosität wahrnimmt.»

Die Industrie AR ist der Unternehmer-Dachverband für industriellen Betriebe im Kanton Appenzell Ausserrhoden und Umgebung. Der Verband gestaltet die politische Entwicklung in Ausserrhoden im Interesse der hiesigen Industrieunternehmen mit, indem er sich aktiv am politischen Meinungs- und Entscheidungsprozess beteiligt. Weiter trägt er zur gesamtheitlichen Entwicklung des Kantons bei und setzt sich für einen gerechten Ausgleich der verschiedenen Interessen ein, um eine wirtschaftsfreundliche Entwicklung im Kanton Appenzell Ausserrhoden zu fördern.