St.Gallen

Finance Forum St.Gallen beleuchtet Umwälzungen für Anleger

Finance Forum St.Gallen beleuchtet Umwälzungen für Anleger
Thomas Stucki, Edith Aldewereld, Reto Lipp und Aymo Brunetti
Lesezeit: 3 Minuten

Das 2. Finance Forum St.Gallen vom 9. November hat erneut rund 300 Anleger und Entscheidungsträger angelockt. Hochkarätige Referenten wie Ex-Botschafter Rüdiger von Fritsch, Professor Aymo Brunetti und Verhaltensökonom Gerhard Fehr zeigten auf, welche Konsequenzen die Umwälzungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft haben.

Die Galerie zum Anlass finden Sie hier.

Das Finance Forum St.Gallen – präsentiert von der St.Galler Kantonalbank – ist der neue Treffpunkt für Entscheidungsträger, Anleger und Wirtschaftsinteressierte in der Ostschweiz. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr ist auch die zweite Ausgabe der Finanztagung auf grosses Interesse gestossen.

Rund 300 Anleger und Entscheidungsträger verfolgten die hochkarätigen Referate und informativen Diskussionsrunden und nutzen die attraktiven Networking-Möglichkeiten.

Die Tagung unter dem Titel „Mut zur Zukunft: Wandel als Chance“ zeigte auf, wie private und institutionelle Anleger auf die aktuellen Umwälzungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft reagieren sollten.

Beat Tinner
Beat Tinner

Finanzprofessor und Profi-Anleger

Nach der Begrüssungsansprache des St.Galler Regierungsrats Beat Tinner zeigte Professor Aymo Brunetti auf, wie sich die Konjunkturlage im Zeichen der ungewöhnlichen Inflationsdynamik entwickeln wird. Seiner Meinung nach wird sich die Konjunktur global spürbar abkühlen, auch wenn die Schweiz erneut mit einem blauen Auge davonkommen wird.

Trotzdem spricht er sich dafür aus, dass die Notenbanken rasch Massnahmen wie Zinserhöhungen ergreifen, um die Inflation zu bremsen. Ansonsten droht seiner Ansicht nach eine länger anhaltende Negativspirale mit kaum abschätzbaren Konsequenzen.

Nach der konjunkturellen Einschätzung diskutierte Moderator Reto Lipp gemeinsam mit professionellen Anlegervertretern über die Konsequenzen für private und institutionelle Investoren. Thomas Stucki, Chief Investment Officer der St.Galler Kantonalbank, und Edith Aldewereld, Partner Sonnenberg Wealth Management, zeigten sich überzeugt, dass Aktien nach wie vor gute Chancen für Anleger bieten, auch wenn die Aktienmärkte nach wie vor sehr volatil sind.

Gerade die Energiekrise bietet ihrer Ansicht nach neue Opportunitäten für Anleger, welche den Umstieg von fossilen auf erneuerbaren Energien unterstützen wollen. Die beiden Experten mahnten jedoch zur Vorsicht bei Anlageentscheidungen.

Aymo Brunetti
Aymo Brunetti

Sicherheitsberater und Verhaltensökonom

Nach der Erfrischungspause betrat Rüdiger von Fritsch die Bühne. Der Diplomat war von 2014 bis 2019 Deutschlands Botschafter in Moskau und lernte den russischen Präsidenten Wladimir Putin persönlich kennen. Von Fritsch beleuchtete aufgrund seiner langjährigen Erfahrung den Krieg in der Ukraine und zeigte auf, welche geopolitischen Konsequenzen sich daraus ergeben werden.

In einer Talkrunde diskutierten Vertreter aus der Banken- und Technologiewelt, welche Bedeutung das Thema «Open Wealth» aus Sicht von Anlegern hat. Falk Kohlmann, Leiter Digital Banking bei der St.Galler Kantonalbank, zeigte gemeinsam mit Raphael Bianchi, Präsident der Open Wealth Vereinigung in der Schweiz, sowie Martin Stadler, Ambassador des Fintech-Startups Altoo auf, dass die technologischen Entwicklungen viele Chancen bieten, um neue Angebote für Anleger zu entwickeln.

Zum Abschluss der Tagung erklärte Verhaltensforscher Gerhard Fehr, warum Vertrauen der Kern der Finanzdienstleistung ist. Fehr berät Politik und Wirtschaft darin, Erkenntnisse aus der Forschung für die Beeinflussung des menschlichen Verhaltens zu nutzen. Er zeigte auf, dass die Finanzbranche in der öffentlichen Wahrnehmung weiter an ihrer Glaubwürdigkeit und an Aspekten der Unternehmenskultur arbeiten muss, um langfristig wieder das Vertrauen der Kunden zu gewinnen.

Rüdiger von Fritsch
Rüdiger von Fritsch

Attraktives Rahmenprogramm

Im Vorfeld der Tagung konnten die Teilnehmer die Auftakt-Session der St.Galler Kantonalbank besuchen. Im Anschluss bot ein Networking-Apéro die Möglichkeit zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch.

Das Finance Forum St.Gallen wird von der Eventfirma Skunk veranstaltet und von zahlreichen Organisationen und Partnern unterstützt. Presenting Partnerin ist die St.Galler Kantonalbank. Das Patronat hat der Kanton St.Gallen übernommen. Host City ist die Stadt St.Gallen.

Informationen unter www.finance-forum.ch

Reto Lipp
Reto Lipp

Auch interessant

Finance Forum St. Gallen mit hochkarätigem Inhalt
St.Gallen

Finance Forum St. Gallen mit hochkarätigem Inhalt

Finance Forum Liechtenstein: Zeitenwende in der Finanzwelt beleuchtet
Fürstentum Liechtenstein

Finance Forum Liechtenstein: Zeitenwende in der Finanzwelt beleuchtet

Hochkarätige Referate, informative Workshops und attraktives Networking
Fürstentum Liechtenstein

Hochkarätige Referate, informative Workshops und attraktives Networking