Digital Finance Forum nimmt Blockchain-Gesetz unter die Lupe
15.11.2019

Digital Finance Forum nimmt Blockchain-Gesetz unter die Lupe

Das Digital Finance Forum Liechtenstein feiert am 12. Dezember Premiere. Die Schwestertagung des Finance Forums Liechtenstein bietet hochkarätige Referate und praxisnahe Breakout-Sessions. Im Zentrum steht auch das neue Blockchain-Gesetz. leaderdigital.ch verlost einen Gratiseintritt.

Die Premiere des Digital Finance Forums Liechtenstein findet am Donnerstag, 12. Dezember, von 13.30 bis 17.30 Uhr im Vaduzer Saal statt. Nach der Begrüssung durch Regierungschef Adrian Hasler spannt Christian Keller, Managing Director Schweiz des Technologiekonzerns IBM, den Bogen von Themen wie Blockchain und Big Data bis zu Künstlicher Intelligenz und erklärt, welche Chancen und Herausforderungen sich für Finanzdienstleister ergeben.

Spannung verspricht auch das Referat von Mike Dargan, Leiter der globalen IT der Grossbank UBS. Dargan berichtet darüber, wie das grösste Finanzinstitut der Schweiz den Spagat zwischen digitaler Transformation und Innovation meistert. Wichtiges Element des Forums sind die Breakout-Sessions, in denen best-practice-Beispiele aus der Finanzbranche beleuchtet werden. Im Rahmen von 45-minütigen Workshops präsentieren namhafte Unternehmungen und Organisationen neuestes Wissen und konkrete Praxisbeispiele. Der LEADER ist Medienpartner des Anlasses.

Innovationen am Finanzplatz Liechtenstein
Zentrales Thema am Digital Finance Forum Liechtenstein wird auch das neue „Blockchain-Gesetz“ sein, welches Liechtenstein als modernden Finanzstandort weiter voranbringen soll. Auf dem Podium diskutiert Moderator Reto Lipp gemeinsam mit Marion Vogel (Aeternity Crypto Foundation), Mathias Ruch (CV VC), Mauro Casellini (Bitcoin Suisse) und Thomas Dünser (Stabsstelle für Finanzplatzinnovation) über Innovationen am Finanzplatz Liechtenstein.

Marion Vogel ist Präsidentin der Aeternity Crypto Foundation, die in Liechtenstein ihren Sitz hat. Das Aeternity-Projekt wurde 2016 in Liechtenstein gegründet und will die Blockchain-Technologie für den Massenmarkt nutzbar machen. Thomas Dünser ist Leiter der Stabsstelle für Finanzplatzinnovation in Liechtenstein. Er war massgeblich am neuen Blockchain-Gesetz beteiligt und ist zentrale Anlaufstelle für Fintech-Firmen. Mathias Ruch ist Vorsitzender des Expertenrats der Swiss Blockchain Federation sowie Gründer und CEO von CV VC. Die Venture-Capital-Gesellschaft im Crypto Valley Zug vernetzt moderne Blockchain-Technologie mit traditionellem Risikokapital. Mauro Casellini ist CEO von Bitoin Suisse (Liechtenstein). Er leitet das Tochterunternehmen des Schweizer Finanzdienstleisters und baut das Geschäft in Liechtenstein auf. Zuvor leitete er das Blockchain-Banking bei der Bank Frick.

Tickets und Informationen sind unter www.digital-finance.li erhältlich. Sie können einen Gratiseintritt im Wert von CHF 350 gewinnen, indem Sie eine Email schicken an info@finance-forum.li mit Angaben von Namen und Kontaktdaten. Viel Glück!

Auf dem Bild von links: Die Referenten am 1. Digital Finance Forum Liechtenstein – Adrian Hasler (Regierungschef Liechtenstein), Christian Keller (IBM Schweiz), Mike Dargan (UBS), Reto Lipp (Moderator), Marion Vogel (Aeternity), Mathias Ruch (CV VC), Mauro Casellini (Bitcoin Suisse) und Thomas Dünser (Stabsstelle für Finanzplatzinnovation).