Appenzell Ausserrhoden

Berit baut Sportmedizin aus

Berit baut Sportmedizin aus
Peder Koch und Matthias Hüppi
Lesezeit: 2 Minuten

Die Berit-Klinik hat ihre neue «SportClinic» eröffnet. Chefarzt ist der Sportmediziner Hanspeter Betschart. Am 7. Mai wurde das neue Angebot in Speicher mit einem grossen Fest für die Bevölkerung gefeiert.

Alle Bilder des Events finden Sie hier.

Die Berit-Klinik-Gruppe will mehr Sportmedizin betreiben. Zu diesem Zweck hat die auf Orthopädie und Rehabilitation spezialisierte Klinik per 1. Mai 2022 eine Sportklinik eröffnet. Die «Berit Sportclinic» ist medizinisches Zentrum und Anlaufstelle für Profi- wie auch Hobby-Sportler. Angeboten werden konservative und operative Behandlungen.

Die Position als Chefarzt hat Hanspeter Betschart übernommen. Der Ostschweizer ist in der Sportmedizin bestens bekannt. Er ist Chief Medical Officer von Swiss Ski Nordisch, Swiss Sliding, Olympische und Europäische Jugendspiele sowie Verbandsarzt von Swiss Cycling und arbeitet im Medical Team des FC St Gallen 1879 sowie des Schweizer Fussballverbandes SFV. Medizin studiert hat Betschart in Basel.

Die Berit-Klinik unterstützt bereits als Medical Partner verschiedene Vereine der Region, darunter den FCSG. Die ursprünglich als Kurklinik gegründete Klinik beschäftigt über 400 Mitarbeiter an den Standorten Speicher, Niederteufen, Goldach, Arbon und Wattwil. Die Berit-Klinik mit CEO Peder Koch ist über die Schweizer Beteiligungsgesellschaft Porterhouse Group im Besitz von Felix Happel.

Hanspeter Betschart
Hanspeter Betschart

Auch interessant

Berit-Klinik Goldach offiziell eröffnet
St.Gallen

Berit-Klinik Goldach offiziell eröffnet

Berit Klinik Goldach begrüsst zum Tag der offenen Tür
St.Gallen

Berit Klinik Goldach begrüsst zum Tag der offenen Tür

Berit-Klinik ist neuer Medical Partner des FC Wil
St.Gallen

Berit-Klinik ist neuer Medical Partner des FC Wil