Bauwerk Boen gibt sich neue Konzernorganisation
26.02.2020

Bauwerk Boen gibt sich neue Konzernorganisation

Nach dem Zusammengehen der beiden Unternehmen Bauwerk Parkett und Boen 2013 wurde der Schwerpunkt auf die Integration und die Kosteneffizienz in Produktion und Logistik gelegt. Marketing und Vertrieb blieben für beide Marken separat bestehen. Per 1. Januar 2020 wurden nun auch die Vertriebs- und Marketingaktivitäten beider Marken auf Konzernebene zusammengeführt.

Per Ende 2019 sind auch die Anteile der norwegischen Johan G. Olsen Group an die EGS Beteiligungen AG, ein Unternehmen der Ernst-Göhner-Stiftung aus Zug, übergegangen. Die Bauwerk Boen Group ist damit zu 100 % im Besitz der EGS Beteiligungs AG: ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Bauwerk Boen Group.

Nach dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Boen und Bauwerk Parkett im Jahr 2013 wurde stark auf die Integration der Produktion und der Lieferkette sowie auf Shared Services gesetzt. Schnell wurden Einsparungen durch Kosten-Effizienz möglich, die in weitere Massnahmen zur Produktivitätssteigerungen bei Prozessen und in die Automation investiert wurden. Die Marketing und Vertriebsorganisationen der beiden Unternehmen jedoch blieben bestehen und wurden bis heute gesondert weitergeführt.

Nun werden die Marketing- und Vertriebsorganisationen zusammengelegt und die Verantwortung für beide Marken gemeinsam an die beiden Schlüsselpositionen Vertrieb und Marketing übergeben. Diese sind neu auf oberster Konzernebene angesiedelt. Die Fokusmärkte APAC und North America werden neu direkt durch den CEO verantwortet.

Damit fokussiert sich die Bauwerk Boen Group noch stärker auf die Kundenbedürfnisse, denn mit einer koordinierten Vertriebsorganisation bietet sie den Verkaufsorganisationen mehr Möglichkeiten, um Kundenwünsche zu erfüllen.

Mit dieser verstärkten Marktorientierung will die Bauwerk Boen Group den schwierigen Marktverhältnissen und der Stagnation auf den Hauptmärkten entgegentreten und Märkte mit Wachstumspotenzial optimal bearbeiten. Obschon der Preis immer noch eine grosse gewinnen, glaubt das Unternehmen, das ihm die aktuelle ökologische Umorientierung der Gesellschaft entgegenkommt und sich die grossen Investitionen in Nachhaltigkeit, Wohngesundheit und in die Kreislaufwirtschaft auszahlen werden.

Wachstum ist der Fokus 2020. Mit der neuen Konzernorganisation ist die Bauwerk Boen Group dazu bestens gerüstet.

Die Konzernzentrale ist seit 1. Januar 2020 wie folgt organisiert: Bei CEO Klaus Brammertz (Bild) sind vier Stabsstellen direkt angesiedelt (Total Quality Management, IT, Research & Development, Assistenz). Ihm sind folgende operativen Einheiten unterstellt:
Chief Marketing Officer: Tanja Lockwood,
Chief Sales Officer: Geir Waland,
Chief Operations Officer: Michael Rankl,
Chief Finance Officer: Peter Schmitter und
Chief Human Resources Officer: Michael Kummer.

Die Fokusmärkte APAC/North America unterstehen direkt dem CEO Klaus Brammertz.