Thurgau

Ausgebuchte Seminarhotels stehen vor Herausforderungen

Ausgebuchte Seminarhotels stehen vor Herausforderungen
Lesezeit: 2 Minuten

Die Seminarland Ostschweiz GmbH weist im dritten Quartal eine ungebrochen hohe Nachfrage nach Seminar- und Tagungsangeboten aus. Bereits nach neun Monaten konnte das Gesamtergebnis 2021 übertroffen werden. Eine Prognose für den kommenden Winter erweist sich als schwierig: Der Fachkräftemangel sowie die Entwicklung der Energiepreise stellen Hotelbetriebe vor Herausforderungen.

Insbesondere in den Sommermonaten wurden so viele Anfragen bearbeitet wie noch nie. Der beliebteste Tagungsmonat ist weiterhin der Monat September. Nahezu alle Partnerbetriebe waren in den letzten Wochen ausgebucht.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2022 bearbeitete das Team von Seminarland Ostschweiz 496 Anfragen, dies sind 19% mehr als im gesamten Jahr 2021, in dem 418 Anfragen eingegangen sind. Die Conversion Rate liegt trotz guter Auslastung bei hohen 49.3%. 238 Buchungen konnten vermittelt werden, was einem Umsatz von CHF 1’530'369 sowie 4'206 Logiernächten entspricht.

Christof Gasser
Christof Gasser

Wirtschaftsentwicklung vs. Remote Work

Am 20. September trafen sich die Partner von Seminarland Ostschweiz GmbH zu einem Expertenaustausch. Zukunftsprognosen sind zurzeit sehr schwierig.

Auf der einen Seite ist man überzeugt, dass Unternehmen ihre Mitarbeitenden mittels Teamevents, Meetings und Seminaren zusammenbringen müssen. Dies noch verstärkt, wenn die Mitarbeitenden vermehrt von zu Hause aus arbeiten.

Auf der anderen Seite sorgen zahlreiche Faktoren für grosse Unsicherheiten. Mit dem Mangel an Fachkräften können nicht alle notwendigen Service-Dienstleistungen erbracht werden. Zudem führen die steigenden Kosten in den Bereichen Logistik, Energie, Bau und Lebensmittel zu Preiserhöhungen bei den Hotelbetrieben und zu allfälligen Budgetkürzungen bei den Unternehmen. Die Branche bleibt beim Blick in die Auftragsbücher dennoch optimistisch für das kommende Jahr.

Auch interessant

Vorjahresniveau bei Seminaren nahezu erreicht
Thurgau

Vorjahresniveau bei Seminaren nahezu erreicht

Zwei neue Sales Manager für Seminarland Ostschweiz
Thurgau

Zwei neue Sales Manager für Seminarland Ostschweiz

Seminarland Ostschweiz übertrifft Erwartungen deutlich
Thurgau

Seminarland Ostschweiz übertrifft Erwartungen deutlich

Kim Wickli
Kim Wickli

Seminarland Ostschweiz baut Sales-Team aus

Um die Unternehmen und Organisationen, die ein Seminar oder Meeting planen, noch näher zu begleiten, wurde das Sales-Team von Seminarland Ostschweiz ausgebaut. Mit Christof Gasser, dem ehemaligem Geschäftsleiter der ChääsWelt Toggenburg, sowie Kim-Sara Wickli, der ehemaligen Filialleiterin von EF Education St.Gallen, werden die bedeutenden Wirtschaftszentren Rheintal sowie die Achse Wil-Zürich noch enger betreut und bearbeitet.

Von links nach rechts: SLO-Co-Leitung Annette Good und Bettina Güntensperger
Von links nach rechts: SLO-Co-Leitung Annette Good und Bettina Güntensperger

Auch interessant

Baukunst und Lebensgenuss vereint
Thurgau

Baukunst und Lebensgenuss vereint

Spuhler will Geld von Vincenz
Thurgau

Spuhler will Geld von Vincenz

«Legenden des Fussballs» mit neuer Heimat
Thurgau

«Legenden des Fussballs» mit neuer Heimat